ALIEN.DE - Forum
[Board Regeln] [Aktuelle Themen] [Wer ist wo] [UFO-Datenbanken] [Kornkreis-Datenbank] [Wer ist im Chat] [Zum Chat] [Versand für Grenzwissenschaften] [ALIEN.DE - Blog] [UFO-Wiki] [ALIEN.DE - Hauptseite]
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Der nächste Themenabend im ALIEN.DE - Chat:
Jeden Montag um 20.00 MESZ | Thema: ALIEN.DE - Stammtisch

ALIEN.DE - Forum » Allgemeine Wissenschaften » Natur, Tiere und Evolution » Aller Anfang ist schwer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Aller Anfang ist schwer
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Shanti Shanti ist weiblich
The Spirit


images/avatars/avatar-3162.jpg

Dabei seit: 17.01.2005
Beiträge: 48.567
Erstmalige Anmeldung: 17.08.2001

Aller Anfang ist schwer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier soll die Weisheit "Aller Anfang ist schwer" sehr tiefsinnig gemeint sein und den Ursprung des Lebens erfassen. Über dieses Thema denken Menschen seit der Antike nach, und die moderne Wissenschaft macht seit mehr als 100 Jahren Vorschläge, die meist von Biochemikern oder anderen Erforschern des Lebens kommen. Es geht dabei um die Rolle von Sauerstoff und Salzen und die Frage, ob alles mit RNA oder DNA angefangen hat, wobei um 1953 gezeigt werden konnte, daß es eher die Proteine sind, die spontan zustande kommen können. Aber wo? In einem warmen kleinen Teich, wie es im 19. Jahrhundert noch hieß, bevor die heißen Ströme aus dem Erdinnern entdeckt wurden und der Ursprung des Lebens in die Tiefen der Ozeane gelegt wurde. Das war besser als eine Samen bepackte Rakete aus den Tiefen des Kosmos und gab die Chance, der Frage nach den ersten Molekülen genauer nachzugehen.

http://www.scienceblogs.de/wissenschafts...-ist-schwer.php

__________________
*Sei der Wandel, den du in der Welt sehen willst*

01.03.2012 04:35 Shanti ist offline E-Mail an Shanti senden Beiträge von Shanti suchen Nehmen Sie Shanti in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Liane,

die Antwort auf die in diesem Thread gestellte Frage findest du im Thread "As-
tronomie", in dem ich die Rolle der Sonne ( unseres Sterns ) als die Quelle des
biologischen Lebens auf unserem Planeten zu erklären versuche. Die Sonne
benutzte unsere einmalige im Planetensystem- Atmosphäre und eine ganze
Menge Wasser, um das organische Leben zu kreieren. Thumbs up

grüße
Artur
01.03.2012 20:20 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
tsunetomo tsunetomo ist männlich
Quotenopa


images/avatars/avatar-2308.jpg

Dabei seit: 11.10.2008
Beiträge: 2.779
Herkunft: Zittau

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
Hallo Liane,

die Antwort auf die in diesem Thread gestellte Frage findest du im Thread "As-
tronomie", in dem ich die Rolle der Sonne ( unseres Sterns ) als die Quelle des
biologischen Lebens auf unserem Planeten zu erklären versuche. Die Sonne
benutzte unsere einmalige im Planetensystem- Atmosphäre und eine ganze
Menge Wasser, um das organische Leben zu kreieren. Thumbs up

grüße
Artur

Nich schwindeln, Artur!
Dort hast du nur die Sonne und die Dinos und Säugetiere verbandelt.
Zum Uranfang hast du dich nicht explizit geäußert.
Der allgemeine Hinweis auf die Notwendigkeit der Sonne für die Existenz allen Lebens hier ist ja nicht wirklich bahnbrechend.

__________________
"Die Weltformel?
Pi mal Daumen (In Klammern)."
Helge Schneider

01.03.2012 21:19 tsunetomo ist offline E-Mail an tsunetomo senden Beiträge von tsunetomo suchen Nehmen Sie tsunetomo in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

danke für deine Anerkennung, tsunetomo,

offensichtlich kann ich mich irren, aber..... . die Paläontologen und Paläontozoo-
logen behaupten starrsinnig, daß infolge des vermeintlichen Meteoriteneinschla -gs alle Dinosaurier ausradiert wurden. Dieses Aksjom kann ich u.U. akzeptie- renNick .
Bis auf die äußerst merkwürdige Tatsache, daß auch alle Dinosaurier im gewalti-
gen Ozean von damals ebenfalls infolge dieser Katastrophe miteinbezogen wer-
den sollen. Kopf Kratz

Wieso denn eigentlich ? Sie waren doch tief unter dem Meeresspiegel bestens
geschützt, wie z.B. die Schildkröten oder Krokodille, die uns bis heute beglei-
ten.

Alle Meeresdinos waren damals auch ausgestorben und teilten das traurige schicksal ihrer Artverwandten auf dem Lande. Ziemlich unlogisch, nicht wahr?

grüße
Artur
01.03.2012 22:20 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
targ3t targ3t ist männlich
Foren Experte


Dabei seit: 07.04.2011
Beiträge: 4.568
Herkunft: Golgafrinchams Survivor von ArcheB

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen



__________________
Schnauze - sonst komm ich ,und fäll den Baum auf dem du lebst

Dieser Text dient der Begriffsklärung. Sollte ein Begriff nicht geklärt werden können,
so kann eine Klärung durch ein Duell am Mittwochmorgen vor Sonnenaufgang erfolgen.
02.03.2012 00:21 targ3t ist offline Homepage von targ3t Beiträge von targ3t suchen Nehmen Sie targ3t in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von targ3t: nee YIM-Name von targ3t: nee MSN Passport-Profil von targ3t anzeigen
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo targ3,

oh nein, kannst du nix Wertvolles beitragen? Grummel2

Aber nochmals targ3. Beantworte mir die ganz einfache Frage :

Warum waren ebenfalls Dinosaurier ausgestorben, die unter dem Was-
ser des riesigen damaligen Ozeans lebten ? Doch die besagte Meteori-
tentheorie versucht uns zu überzeugen, daß die großen auf dem Land lebenden Saurier durch die
Wucht und die meteorologischen Folgen dieser Katastrophe ausradiert
wurden. Nur in den Ozeanen lebenden Tiere sollen verschont bleiben.
Aber dort wimmelte es auch von hunderten Arten von Dinosauriern. Kopf Kratz

Es stimmt hier was nicht, oder hast du eine bessere Idee? Glow

grüße
Artur
02.03.2012 06:50 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
Lupo
alien.de Süchtig


images/avatars/avatar-2682.jpg

Dabei seit: 18.10.2011
Beiträge: 4.280

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
Sie waren doch tief unter dem Meeresspiegel bestens
geschützt, wie z.B. die Schildkröten oder Krokodille, die uns bis heute beglei-
ten.


Wieso ist man unter dem Meeresspiegel gegen einen Meteoriteneinschlag geschützt? Kopf Kratz
Wasserschildkröten sind in der tat oft tief unter dem Meeresspiegel - Krokodile eher nicht.
Und von den Landschildkröten wollen wir gar nicht erst anfangen........

__________________
"There's something going on, but you don't know what it is. Do you, Mr. Jones?" (Bob Dylan)
"Er lügt, wie ein Augenzeuge." (Russisches Sprichwort)
"I heard my Papa Lee told my Mama: Let that boy boogie woogie." (J.L.Hooker)
02.03.2012 07:26 Lupo ist offline Beiträge von Lupo suchen Nehmen Sie Lupo in Ihre Freundesliste auf
targ3t targ3t ist männlich
Foren Experte


Dabei seit: 07.04.2011
Beiträge: 4.568
Herkunft: Golgafrinchams Survivor von ArcheB

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

auf das niveau runter lassen

du kennst doch nicht mal die akuelle lehrmeiung zum verlauf der evolution
das was du da erzaehlst iss 250jahre altes wissen
und das iss mit allem so

deswegen werd ich mich hueten gegen nee wand zu schrein

gruss michl

p.s.:schon beim auslachen war ich dir gegenueber konstruktiv also wie sagst du so schoen: binde an die facten Grins

__________________
Schnauze - sonst komm ich ,und fäll den Baum auf dem du lebst

Dieser Text dient der Begriffsklärung. Sollte ein Begriff nicht geklärt werden können,
so kann eine Klärung durch ein Duell am Mittwochmorgen vor Sonnenaufgang erfolgen.
02.03.2012 07:29 targ3t ist offline Homepage von targ3t Beiträge von targ3t suchen Nehmen Sie targ3t in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von targ3t: nee YIM-Name von targ3t: nee MSN Passport-Profil von targ3t anzeigen
Heiko Heiko ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-1402.jpg

Dabei seit: 18.01.2005
Beiträge: 3.301
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo artur,

ich bin wahrlich kein Experte auf dem Gebiet. Kann also nur Spekulationen darüber anstellen. Aber letztlich sind auch die Meeresdinosaurier ja auf Nahrung angewiesen. In der Regel dürften es Fleischfresser gewesen sein, die aber Arten fraßen, die sich von Plankton oder Algen ernährten. Als Reaktion auf den Meteoriteneinschlag vor 65 Millionen Jahren verdunkelte der Himmel, die Sonne konnte etliche Jahr(tausende?) gar nicht oder kaum noch die Erdoberfläche erreichen. Also starben auch Plankton&Co ab, die auf die Sonne angewiesen sind. Damit starb Nahrung und Nahrung der Nahrung von Meeressauriern weg, was irgendwann unweigerlich zum Aussterben führt.

Weitere Möglichkeit wäre natürlich, dass der Fallout in welcher Form auch immer nach so einem auch die Meere verseucht hat.

Bin wie gesagt kein Experte, kann nur spekulieren. Aber aufgrund des Aussterbens der Meeressaurier die Theorie des Einschlags als verursachendes Element abzulehnen, halte ich für sehr gewagt.

__________________

02.03.2012 10:59 Heiko ist offline E-Mail an Heiko senden Homepage von Heiko Beiträge von Heiko suchen Nehmen Sie Heiko in Ihre Freundesliste auf
targ3t targ3t ist männlich
Foren Experte


Dabei seit: 07.04.2011
Beiträge: 4.568
Herkunft: Golgafrinchams Survivor von ArcheB

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
hallo targ3,

oh nein, kannst du nix Wertvolles beitragen? Grummel2

Aber nochmals targ3. Beantworte mir die ganz einfache Frage :

Warum waren ebenfalls Dinosaurier ausgestorben, die unter dem Was-
ser des riesigen damaligen Ozeans lebten ? Doch die besagte Meteori-
tentheorie versucht uns zu überzeugen, daß die großen auf dem Land lebenden Saurier durch die
Wucht und die meteorologischen Folgen dieser Katastrophe ausradiert
wurden. Nur in den Ozeanen lebenden Tiere sollen verschont bleiben.
Aber dort wimmelte es auch von hunderten Arten von Dinosauriern. Kopf Kratz

Es stimmt hier was nicht, oder hast du eine bessere Idee? Glow

grüße
Artur


eine bessere idee ?!
warum ideen haben?
die aktuelle lehrmeinung iss ,aber dazu muesten man richtige leistunge erbringen(nachforschen) und nicht was zusammen fantasieren
was sehen wir da?
nicht wie du sagst großes Grinsen as die wissenschaft behauptet, sie waeren von einem brocken erschlagen worden

sie sagen es war eine ganze kette an ereignissen notwendig
1. jede population erlebt hochs und tiefs
als der einschlag kahm da waren die dinos nicht auf ihrem hoechstand

2.sind nicht viele direkt durch den einschlag umgekommen sogar warscheinlich unter 0,1% ,was bedeutet man iss an den tausenden auswirkungen des einschlagst ausgestorben
da waeren zum einen der dreck der durch die luft fliegt der nicht gut fuer ihre lungen waren und zum anderen macht der staub auch zweiten effekt den ich bei 3. vorstell,
ueberschwemmungen und allerlei unwetter (schlammlavinen,usw) gabs ja auch noch

3.die verdunkelung des himmel das leztenendes alles planzenleben zerstoerte und somit ein massensterben einleitete(uui keine sonne mehr sowas)
wenn die pflanzenfresser ausgestorben sind ,gibts nur noch fleischfresser und davon am schluss nur noch assfresser
was auch noch ein wichtiger punkt iss das durch den sauren regen und den dreck allgemein auch die meere verdrecken und wir alle wissen wie empfindlich plankton,usw iss

als4. selbst im wasser war das (massen)artensterben irgendwann auf maximum war ,war platz fuer die saeuger ,und die musten sich aucher mal in der breite entwickeln


langsam macht es mir keinen spass mehr deine einfaeltigsten geschichten die bildzeitung niveau haben ,zu zerreissen

merke:egal was du fuer ideen hast ,sie haben nix aber auch gar nix mit der realitaet zu tun
du solltest dir die realitaet vornehmen und wissen anhaeufen
aber richtiges wissen, den meisten zeug den du erzaehlst iss aus der praeausronautikszene und schon von 100 jahren wiederlegt
die meisten thesen die du anfuehrst sind veraltertes wissen
kein wunder das du dich blamierst und alle anderen deine hypothesen fuer laecherlich halten
auch wenn du erklaerst es sein deine therapy - kann das ned nachvollziehn
hab nee 64 stundenwoche und muss auch kein stuss erzaehlen
als in muenchen wohnent must doch wissen,wennn du so ein scheiss in der oeffenlichkeit(z.b. biergarten) erzaehlst ,da wuerd da watschenbamm schneller fallen als du strompyramide sagen kannst - sowas macht man nicht Läuft nicht!

zeig harakter und lehn dich nicht soweit ausn fenster,dann habens hier alle leichter
am anfang sind deine maerchen noch lustig ,aber um so mehr du dich rein steigerst um so duemmer wird das ganze

gruss michl

__________________
Schnauze - sonst komm ich ,und fäll den Baum auf dem du lebst

Dieser Text dient der Begriffsklärung. Sollte ein Begriff nicht geklärt werden können,
so kann eine Klärung durch ein Duell am Mittwochmorgen vor Sonnenaufgang erfolgen.
02.03.2012 14:20 targ3t ist offline Homepage von targ3t Beiträge von targ3t suchen Nehmen Sie targ3t in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von targ3t: nee YIM-Name von targ3t: nee MSN Passport-Profil von targ3t anzeigen
Heiko Heiko ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-1402.jpg

Dabei seit: 18.01.2005
Beiträge: 3.301
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von targ3t
eine bessere idee ?!
warum ideen haben?
die aktuelle lehrmeinung is


Naja, grundsätzlich muss es ja nicht verkehrt sein, aktuelle Lehrmeinungen anzuzweifeln. Letztlich gäbe es sonst mit großer Wahrscheinlichkeit dieses Forum nicht.

Nur muss man gerade dann natürlich besonders stichfeste Beweise liefern. Und das schafft Artur nicht, während die Lehrmeinung in diesem Fall recht eindeutig nachweisbar ist. Artur stellt hingegen nur irgendwelche relativ haltlosen Theorien über die Sonne als ein hyperintelligentes Lebewesen auf. Und diese Theorie erstreckt sich nun auch noch über zwei Threads, was eine Auseinandersetzung doch ziemlich erschwert.

__________________

02.03.2012 16:55 Heiko ist offline E-Mail an Heiko senden Homepage von Heiko Beiträge von Heiko suchen Nehmen Sie Heiko in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Heiko,

ein sehr guter Beitrag von dir ! Ich lehne die Einschlagtheorie nicht ab, sondern bezweifle sie immer zunehmender. Bin auch kein Paläontologe oder Saurierforscher. Wäre jedoch die von dir erwähnte Verseuchung der Meere infolge dieses Aufpralls der Fall, hätten alle anderen Meerestiere wie Fische, Krokodille, Schildkröten, kleinere Reptilien und Amphibien auch aussterben müssen, die von der gemeinsamen Meeresnahrungspyramide ( einschließlich Plankton ) abhängig waren. Kopf Kratz

Die alle o.g.haben jedoch diese Katastrophe überlebt und sogar überdauer- ten bis heute. Nick

In dem Magazin "Scientist" erschien vor wenigen Jahren ein Artikel einer US-Paläontologin, die behauptet, daß der riesige Meeressaurier Ichthyosau- rus so räuberisch wäre, daß er beinahe den gesamten Ozean entvölkerte. Wunder

Facit : Es scheint, daß die Dinosaurier echte Störfriede für die Gleichgewichtserhaltung der Tierwelt waren und vielleicht........deswegen wurden sie bis zum letzten Exemplar ausgemerzt. Nick

Bezüglich meines Fehlers stimmt das nicht ganz. Ich habe diesen
gewaltigen Krater persönlich während einer spannenden Rundreise
über Yukatan vor 7 Jahren zu Gesicht bekommen und fotografiert.
Die mexikanische Reiseleiterin erzählte uns, daß die Marienerschei-
nung von Guadelupe in der Tat von den Einheimischen in diesem
Krater überliefert würde.

grüße
"Artur"
02.03.2012 18:37 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo targ3,

oh nein, schon wieder was für einen Beitrag von dir. Grummel2

A propos Biergarten :

In den Biergärten von München hatte vor 90 Jahren ein gewisser Adolf H. die
Reden ("Schei*") gepredigt und es wurde kein "watschenbaum" gefallen, son-
dern man hatte ihm eifrig zugejubelt. Nick . Welche Folgen das für das Schicksal
der Welt hatte, muß ich dir nicht erklären. Traurig .
Also targ, sei vorsichtig mit der Skepsis, Läuft nicht! insbesondere in München, wo die Märchen gern wahrgenommen wurden.

grüße
Artur
02.03.2012 18:45 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
Heiko Heiko ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-1402.jpg

Dabei seit: 18.01.2005
Beiträge: 3.301
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
Wäre jedoch die von dir erwähnte Verseuchung der Meere infolge dieses Aufpralls der Fall, hätten alle anderen Meerestiere wie Fische, Krokodille, Schildkröten, kleinere Reptilien und Amphibien auch aussterben müssen, die von der gemeinsamen Meeresnahrungspyramide ( einschließlich Plankton ) abhängig waren. Kopf Kratz


Aber du sagst es ja selber, es sind alles kleinere Tiere. Dass heißt sie benötigen auch deutlich weniger Energie und damit deutlich weniger Nahrung als große Saurier. Und wenn aufgrund des Einschlags ein großer Teil der Nahrungsversorgung wegbricht, leiden natürlich vor allem diejenigen darunter, die einen deutlich höheren Nahrungsmittelverbrauch haben. Also die großen Saurier.

Zitat:
Original von artur lipinski
Facit : Es scheint, daß die Dinosaurier echte Störfriede für die Gleichgewichtserhaltung der Tierwelt waren und vielleicht........deswegen wurden sie bis zum letzten Exemplar ausgemerzt. Nick


Die Dinosaurier existierten sage und schreibe 200 Millionen Jahre lang. Unserem hypterintelligenten Sonnenlebewesen soll also erst nach 200 Millionen Jahren aufgefallen sein, dass es sie angeblich das Gleichgewicht stören? Zumal die größten und räuberischsten schon lange vor dem Meteoriteneinschlag vor 65 Millionen Jahren ausgestorben waren. Der vermutlich größte Dinosaurier, der jemals existiert hat, - der Brachiosaurus - lebte in der Oberjura bis vor ungefähr 140 Millionen Jahren. Dein von dir erwähnter Ichthysaurus ist noch älter, existierte nur bis ungefähr vor 190 Millionen Jahren.


Zitat:
Original von artur lipinski
Bezüglich meines Fehlers stimmt das nicht ganz. Ich habe diesen
gewaltigen Krater persönlich während einer spannenden Rundreise
über Yukatan vor 7 Jahren zu Gesicht bekommen und fotografiert.


Das kann eigentlich nicht sein. Denn der Chicxulub Krater mit einem gewaltigen Durchmesser von 180 Kilomtern, der nach Datenanalyse 65 Millionen Jahre alt ist und damit sehr wahrscheinlich der Aufprallort des Dinosaurierkillers ist, befindet sich wie gesagt unter bis zu einem Kilometer dicken Sedimentschichten. An der Oberfläche ist davon nicht viel zu bemerken.




Hier findest du auch noch ein NASA-Satellitenbild dazu: http://neo.jpl.nasa.gov/images/yucatan.html



Zitat:
Original von artur lipinski
Die mexikanische Reiseleiterin erzählte uns, daß die Marienerschei-
nung von Guadelupe in der Tat von den Einheimischen in diesem
Krater überliefert würde.


Guadelupe liegt nicht mal in der Nähe des Chicxulub Kraters. Der Krater liegt direkt im Norden der Yucatan-Halbinsel, zum Teil auch noch im Golf von Mexiko. Guadelupe ist ein Vorort von Mexiko-City...sowas von mittendrin in Mexiko, weit weg vom Krater.

__________________

02.03.2012 19:24 Heiko ist offline E-Mail an Heiko senden Homepage von Heiko Beiträge von Heiko suchen Nehmen Sie Heiko in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Heiko, wieder in diesem Thread,

eigentlich hast du recht. Aber........... in der Epoche der Dino-saurier waren alle
Tiere anderer Arten relativ viel größer als jetzt. Die Krokodille waren bis 7 meter
lang, die größten Fische fast wie heutige Wale (!), auch die Schildkröten wogen
bis 2 Tonnen. All diese Lebewesen waren mit ihrer immenser Masse bemüht,
sich den riesigen und furchterregenden Dino-Sauriern im Überlebenskampf zu
stellen. Nick

Sie alle haben den Meteoritenprall überdauert und begleiten uns bis heute.
Zwar viel kleiner als ur-sprünglich, aber sie überdauerten die monströsen Dinos
um über 50 milionen Jahre. Nick

grüße
Artur
02.03.2012 22:34 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
Heiko Heiko ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-1402.jpg

Dabei seit: 18.01.2005
Beiträge: 3.301
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
Aber........... in der Epoche der Dino-saurier waren alle
Tiere anderer Arten relativ viel größer als jetzt. Die Krokodille waren bis 7 meter
lang, die größten Fische fast wie heutige Wale (!), auch die Schildkröten wogen
bis 2 Tonnen. All diese Lebewesen waren mit ihrer immenser Masse bemüht,
sich den riesigen und furchterregenden Dino-Sauriern im Überlebenskampf zu
stellen. Nick


Das wird gerne behauptet, stimmt aber so nicht ganz. Es mag sein, dass es auch riesige Krokodile und Alligatoren gab, nichtsdestotrotz lebten damals auch bereits zahlreiche Arten, die nicht größer waren als heute. Und es waren dann eben diese, die schließlich überlebt haben.

Das ist Evolution. Natürliche Selektion. Die großen Lebewesen, darunter vor allem die Dinosaurier, konnten nicht überleben. Außerdem sprechen deine eigenen Worte dafür. Anders lässt sich nämlich nicht erklären, warum einige wenige, kleinere Arten von damals überlebt haben.

Im Übrigen gehören Krokodile, Vögel und Dinosaurier zur gleichen Gruppe. Sie sind artverwandt. Wenn diese Gruppe von deiner hyperintelligenten Sonne aufgrund einer Störung des Gleichgewichts hätte ausgerottet werden sollen, dann war diese offenbar nicht besonders gründlich.

P.S.: Mir fällt übrigens nicht zum ersten Mal auf, dass du Beiträge, auf die dir offenbar keine Erwiderung einfällt, einfach ignorierst. Und dass auch mit einzelnen Abschnitten aus einem direkt an dich gerichteten Post. Du selektierst dir einige Sachen heraus, auf die das was erwidern kann, andere Sachen übergehst du dann aber geflissentlich.

__________________

02.03.2012 22:47 Heiko ist offline E-Mail an Heiko senden Homepage von Heiko Beiträge von Heiko suchen Nehmen Sie Heiko in Ihre Freundesliste auf
targ3t targ3t ist männlich
Foren Experte


Dabei seit: 07.04.2011
Beiträge: 4.568
Herkunft: Golgafrinchams Survivor von ArcheB

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Heiko
Zitat:
Original von targ3t
eine bessere idee ?!
warum ideen haben?
die aktuelle lehrmeinung is


Naja, grundsätzlich muss es ja nicht verkehrt sein, aktuelle Lehrmeinungen anzuzweifeln. Letztlich gäbe es sonst mit großer Wahrscheinlichkeit dieses Forum nicht.

Nur muss man gerade dann natürlich besonders stichfeste Beweise liefern. Und das schafft Artur nicht, während die Lehrmeinung in diesem Fall recht eindeutig nachweisbar ist. Artur stellt hingegen nur irgendwelche relativ haltlosen Theorien über die Sonne als ein hyperintelligentes Lebewesen auf. Und diese Theorie erstreckt sich nun auch noch über zwei Threads, was eine Auseinandersetzung doch ziemlich erschwert.


sry da hast mich falsch verstanden
mir gings dadrum ,das artur die aktuelle lehrmeinung gar nicht kennt ,sondern nur alte wiederlegte präastronautik pharsen nachplappert ,und wenn man ihm die hypotese zerlegt kommt er mit (hawass)verschwoerung daher

wie blind die sonne iss hab ich ja schon mehr als wiederholt

ja das iss neuer rekord:20 baustellen pro thread Kopf Kratz ich ruf bei guinessbuch der rekorde an

Zitat:
Original von artur lipinski
Hallo targ3,

oh nein, schon wieder was für einen Beitrag von dir. Grummel2

A propos Biergarten :

In den Biergärten von München hatte vor 90 Jahren ein gewisser Adolf H. die
Reden ("Schei*") gepredigt und es wurde kein "watschenbaum" gefallen, son-
dern man hatte ihm eifrig zugejubelt. Nick . Welche Folgen das für das Schicksal
der Welt hatte, muß ich dir nicht erklären. Traurig .
Also targ, sei vorsichtig mit der Skepsis, Läuft nicht! insbesondere in München, wo die Märchen gern wahrgenommen wurden.

grüße
Artur

dir past wohl nicht das ich recht hab

da mit einem oesterreicher von vor 90 jahren zu kommen Facepalm


und zu heikos schoenen beitrag will ich noch hinzufuegen es gab ja nicht nur ein massensterben und schon gehts wieder weiter mit artur
Zitat:
Original von artur lipinski
Hallo Heiko, wieder in diesem Thread,

eigentlich hast du recht. Aber........... in der Epoche der Dino-saurier waren alle
Tiere anderer Arten relativ viel größer als jetzt. Die Krokodille waren bis 7 meterlang, die größten Fische fast wie heutige Wale (!), auch die Schildkröten wogenbis 2 Tonnen. All diese Lebewesen waren mit ihrer immenser Masse bemüht,
sich den riesigen und furchterregenden Dino-Sauriern im Überlebenskampf zu
stellen. Nick

Sie alle haben den Meteoritenprall überdauert und begleiten uns bis heute.
Zwar viel kleiner als ur-sprünglich, aber sie überdauerten die monströsen Dinos
um über 50 milionen Jahre. Nick

In dem Magazin "Scientist" erschien vor wenigen Jahren ein Artikel einer US-Paläontologin, die behauptet, daß der riesige Meeressaurier Ichthyosau- rus so räuberisch wäre, daß er beinahe den gesamten Ozean entvölkerte.

grüße
Artur

Thumbs up ja die evolution iss immer da,denk mal drueber nach
diese epoche war riessig was aber auch bedeutet die verhaeltnisse um gross zu sein waren gut
mit einem ereigniss das ein massensterben zur folge hat waren die verhaeltnisse nicht mehr gut
die kleinen die ueberbleiben entwickeln sich weiter zu allen neuen rassen

und noch ein einwand zu dem dickgedruckten Magazin "Scientist"

artur großes Grinsen as iss das was man natur nennt Wunder
gruss michl

__________________
Schnauze - sonst komm ich ,und fäll den Baum auf dem du lebst

Dieser Text dient der Begriffsklärung. Sollte ein Begriff nicht geklärt werden können,
so kann eine Klärung durch ein Duell am Mittwochmorgen vor Sonnenaufgang erfolgen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von targ3t: 03.03.2012 01:58.

03.03.2012 01:56 targ3t ist offline Homepage von targ3t Beiträge von targ3t suchen Nehmen Sie targ3t in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von targ3t: nee YIM-Name von targ3t: nee MSN Passport-Profil von targ3t anzeigen
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo Heiko,

du verlangst von mir Fakten und Beweise. Hätte ich in der Tat diese, würde man mir ein Nobelpreis verliehen Glow .Haltende Beweise zu erbringen, wie die Dinosaurier ausstarben ist grundsätzlich z.Z. nicht möglich. Man kann nur wissenschaftlich spekulieren, was ich gerne tue.

Auch die angesehenen Paläontologen und Geologen haben keinen einzigen
Nachweis ans Tageslicht gebracht, daß die Saurier infolge dieses Meteoriten-
einschlages ausgerottet wurden. Kein einziger Nachweis! Im Gegenteil! Alles
spricht eher dagegen.
Viele echte Wissenschaftler können auch nur spekulieren, wie z.B. die Ägyptologen über den Bau der Pyramiden in Gise. Die lustigste Hypothese,die mir bekannt ist, besagt, daß die perfekt glatten Flächen der Granitsarkopha- ge mit Dioritkugeln poliert worden waren Tock Tock

Warum schreibe ich darüber ? Um zu versinnbildlichen, welche Unsinne die anerkannten Wissenschaftler zu verbreiten wagen und alle akzeptieren die- ses naiven Kram ohne Skepsis.
Meine Hypothesen über die Rolle der Sonne und mutmaßlich deren Potential als einer Hyperintelligenz können nur auf den Spekulationen und Überlegun- gen beruhen.
Ich verwende hierzu schon in der Antike ausgearbeitete Induktions -und De- duktionsmethode, deren Endprodukt ausschließlich apriorisch- dh-theoretisch formuliert werden kann. Man kann leider nicht alles wissenschaftlich, dh.em- pirisch, nachweisen. Nick

Meines Erachtens ist es viel gerechter vage und skeptisch zu spekulieren als
Schwachsinne zu lancieren.

Es gilt ein philosophisches Aksjom, von dem schon Aristoteles, Spinosa und Voltair geschrieben haben, daß ein intelligentes Werk nur ein intelligenter Schöpfer erschaffen kann. Ich versuche unermüdlich diesem Prinzip zu folgen. Thumbs up

grüße
Artur
03.03.2012 06:58 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
Lupo
alien.de Süchtig


images/avatars/avatar-2682.jpg

Dabei seit: 18.10.2011
Beiträge: 4.280

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
Meine Hypothesen über die Rolle der Sonne und mutmaßlich deren Potential als einer Hyperintelligenz ....


Arti, alter Schwede, ist dir große dicke Stein diesmal auf Kopf gefallen? Kopf Kratz

Hier, magst ein Aspirin?

__________________
"There's something going on, but you don't know what it is. Do you, Mr. Jones?" (Bob Dylan)
"Er lügt, wie ein Augenzeuge." (Russisches Sprichwort)
"I heard my Papa Lee told my Mama: Let that boy boogie woogie." (J.L.Hooker)
03.03.2012 07:22 Lupo ist offline Beiträge von Lupo suchen Nehmen Sie Lupo in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lupo,

ich habe dich nicht ganz verstanden, was du meinst. Vielleicht genauso, wie
der spanische Kunde , der im Postpaket eine Lupe zur Vergrößerung seines "schatzes" bekommen hatte. Lach2

grüße
Artur
03.03.2012 08:24 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
Lupo
alien.de Süchtig


images/avatars/avatar-2682.jpg

Dabei seit: 18.10.2011
Beiträge: 4.280

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
Hallo Lupo,

ich habe dich nicht ganz verstanden, was du meinst. Vielleicht genauso, wie
der spanische Kunde , der im Postpaket eine Lupe zur Vergrößerung seines "schatzes" bekommen hatte. Lach2

grüße
Artur


DER hat mich auch nicht verstanden?
Vielleicht solltet ihr eine Selbsthilfegruppe gründen? Kopf Kratz

__________________
"There's something going on, but you don't know what it is. Do you, Mr. Jones?" (Bob Dylan)
"Er lügt, wie ein Augenzeuge." (Russisches Sprichwort)
"I heard my Papa Lee told my Mama: Let that boy boogie woogie." (J.L.Hooker)
03.03.2012 09:39 Lupo ist offline Beiträge von Lupo suchen Nehmen Sie Lupo in Ihre Freundesliste auf
oude6 oude6 ist männlich
Area 51 - Arbeiter


images/avatars/avatar-2418.jpg

Dabei seit: 03.12.2010
Beiträge: 674
Herkunft: Gotham City
Erstmalige Anmeldung: 03.12.2010

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oh man... Facepalm
Somit bekommt auch das Mondgesicht eine völlig neue Bedeutung....

__________________
Nichts in der Natur ist zwecklos (Aristoteles)
03.03.2012 09:49 oude6 ist offline E-Mail an oude6 senden Beiträge von oude6 suchen Nehmen Sie oude6 in Ihre Freundesliste auf
Heiko Heiko ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-1402.jpg

Dabei seit: 18.01.2005
Beiträge: 3.301
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
du verlangst von mir Fakten und Beweise. Hätte ich in der Tat diese, würde man mir ein Nobelpreis verliehen Glow .Haltende Beweise zu erbringen, wie die Dinosaurier ausstarben ist grundsätzlich z.Z. nicht möglich.


Falsch, für den Meteoriteneinschlag sprechen zig Beweise.

Zitat:
Original von artur lipinski
Auch die angesehenen Paläontologen und Geologen haben keinen einzigen
Nachweis ans Tageslicht gebracht, daß die Saurier infolge dieses Meteoriten-
einschlages ausgerottet wurden. Kein einziger Nachweis! Im Gegenteil! Alles
spricht eher dagegen.


Immer noch falsch. Es gibt Fossilien, Gesteinsproben, Sedimentschichten usw...alles spricht, für den Meteoriteneinschlag. Wir wissen, was ein Meteorit dieser Größe anrichtet, wenn er auf die Erde knallt. Wir wissen durch Funde, dass die Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren ausgestorben sind. Ja wir haben sogar auf der Yucatan-Halbinsel einen unterirdischen Krater, der nachweislich durch Gesteinsanalysen 65 Millionen Jahre alt sind. Das alles sind Beweise für den Meteoriteneinschlag. Nichts spricht dagegen.


Zitat:
Original von artur lipinski
Ich verwende hierzu schon in der Antike ausgearbeitete Induktions -und De- duktionsmethode, deren Endprodukt ausschließlich apriorisch- dh-theoretisch formuliert werden kann. Man kann leider nicht alles wissenschaftlich, dh.em- pirisch, nachweisen. Nick


Tja, wir haben also auf der einen Seite deine Behauptung, nicht nicht mal im Ansatz nachweisbar ist. Und auf der anderen Seite die Meteoriteneinschlagstheorie, die mit unzähligen Funden und Analysen empirisch bewiesen werden konnte...mensch, was soll ich da jetzt nur glauben? Rolleyes


Zitat:
Original von artur lipinski
Meines Erachtens ist es viel gerechter vage und skeptisch zu spekulieren als
Schwachsinne zu lancieren.


Und das aus deinem Munde Zensiert

Spaß beseite...meines Erachtens ist es viel gerechter, der empirisch nachgewiesenen Meteoriteneinschlagstheorie zu folgen, als eine mehr als vage, nicht man im Ansatz nachweisbare These aufzustellen und diese nur mit weiteren selbst kontruierten Behauptungen zu untermauern. Das ist kein wissenschaftliches Arbeiten. Also kann man das ja eigentlich nicht mal als These bezeichnen. Hier ist nichts falsi- oder verifizierbar.

Die Meteoriteneinschlagstheorie ist verifizierbar.
Deine Behauptung, die Meteoritentheorie sei nicht verifizierbar, ist damit de facto falisifizierbar.
Deine Behauptung von einer hypterintelligen Sonne, die die Saurier ausrottete, ist dagegen nichts von alledem und daher erübrigt sich im Grunde eine wissenschaftliche Auseinandersetzung damit.

__________________

03.03.2012 13:15 Heiko ist offline E-Mail an Heiko senden Homepage von Heiko Beiträge von Heiko suchen Nehmen Sie Heiko in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Haiko,

oh nein, Facepalm lies bitte genauer meinen Text durch. Ich bestreite nicht den Meteo-
riteneinschlag, den Krater in Nordyukatan habe ich persönlich gesehen, sondern
,daß dieses Ereignis die Ausrottung des Saurier verursachte. Hast du Haiko Pro-
bleme mit dem Verständnis eines Textes ? Wunder

Du hast einen so umfangreichen Text verfaßt, der keinen Sinn hatte. Grummel2 .
Schade. Nur...die so präzise 65 mln Jahre finde ich etwas zu exakt sogar für die
Bemessungsmöglichkeiten der modernen Geophysik und Paläontologie. Kopf Kratz

grüße
Artur
03.03.2012 15:45 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
Lupo
alien.de Süchtig


images/avatars/avatar-2682.jpg

Dabei seit: 18.10.2011
Beiträge: 4.280

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
Hast du Haiko Pro-
bleme mit dem Verständnis eines Textes ? Wunder



Wenn man mit dem Finger auf jemanden zeigt, zeigen vier Finger auf einen selbst.
In diesem Fall zurecht. Du bist derjenige, der Heikos Text nicht verstanden hat.

Aber ich habe Verständnis dafür Arti, wenn mir große dicke Stein auf Kopf gefallen wäre, könnte ich vor Kopfschmerz auch nicht mehr vernünftuig lesen.

__________________
"There's something going on, but you don't know what it is. Do you, Mr. Jones?" (Bob Dylan)
"Er lügt, wie ein Augenzeuge." (Russisches Sprichwort)
"I heard my Papa Lee told my Mama: Let that boy boogie woogie." (J.L.Hooker)
03.03.2012 16:34 Lupo ist offline Beiträge von Lupo suchen Nehmen Sie Lupo in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
ALIEN.DE - Forum » Allgemeine Wissenschaften » Natur, Tiere und Evolution » Aller Anfang ist schwer

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH