ALIEN.DE - Forum
[Board Regeln] [Aktuelle Themen] [Wer ist wo] [UFO-Datenbanken] [Kornkreis-Datenbank] [Wer ist im Chat] [Zum Chat] [Versand für Grenzwissenschaften] [ALIEN.DE - Blog] [UFO-Wiki] [ALIEN.DE - Hauptseite]
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Der nächste Themenabend im ALIEN.DE - Chat:
Jeden Montag um 20.00 MESZ | Thema: ALIEN.DE - Stammtisch

ALIEN.DE - Forum » Allgemeine Wissenschaften » Geologie und Paläontologie » Wozu Mineralien? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wozu Mineralien?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
D'Amato D'Amato ist männlich
Roswell Experte


Dabei seit: 29.12.2011
Beiträge: 895
Herkunft: Hessen
Erstmalige Anmeldung: 29.12.2011

Wozu Mineralien? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wozu Mineralien? .. Gute Laune

http://mineralienforum.siteboard.eu/f54t...mineralien.html

Nur am Rande und damit es da keine evtl. Missverständnisse gibt: Ich bin natürlich identisch mit demjenigen, der sich da "McSchuerf" nennt. Gute Laune .. zum Glück ist es ja nicht verboten, unterschiedliche Pseudonyme bzw. Nicknames in versch. Foren zu verwenden. Soviel Freiheit sollte ja auch sein. Grins

Gruß Peter

__________________
"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für die Menschheit". Neil Armstrong

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von D'Amato: 06.01.2012 21:24.

06.01.2012 21:06 D'Amato ist offline Beiträge von D'Amato suchen Nehmen Sie D'Amato in Ihre Freundesliste auf
ufoskeptiker43 ufoskeptiker43 ist weiblich
Roswell Expertin


images/avatars/avatar-2841.gif

Dabei seit: 04.11.2010
Beiträge: 954
Herkunft: erde...deutschland.. .niedersachsen
Erstmalige Anmeldung: 04.11.2010

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich wusste gar nicht das mineralien so vielseitig verwendet werden können Kopf Kratz

das ist schon interessant... Nick

ich denk mal darüber nach,mir neben meiner meteoritensammlung noch ein paar mineralien anzuschaffen...

__________________
Biggrins Es ist egal wie oft dir das Herz gebrochen wird...
...oder du im Leben in die Knie gehst...
...wie sehr du Hasst...Pommes sind immer lecker... Lach2
06.01.2012 21:43 ufoskeptiker43 ist offline E-Mail an ufoskeptiker43 senden Beiträge von ufoskeptiker43 suchen Nehmen Sie ufoskeptiker43 in Ihre Freundesliste auf
Chilling Chinchilla Chilling Chinchilla ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-3038.jpg

Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 9.431
Herkunft: Planet Erde

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ufoskeptiker43
ich wusste gar nicht das mineralien so vielseitig verwendet werden können Kopf Kratz

das ist schon interessant... Nick

ich denk mal darüber nach,mir neben meiner meteoritensammlung noch ein paar mineralien anzuschaffen...


Und die lupenreinen Diamanten, Rubine, Saphire, Smaragde und Opale bitte bei mir abgeben. Fies Grins

__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. (Friedrich Schiller)
06.01.2012 23:25 Chilling Chinchilla ist offline E-Mail an Chilling Chinchilla senden Beiträge von Chilling Chinchilla suchen Nehmen Sie Chilling Chinchilla in Ihre Freundesliste auf
Shanti Shanti ist weiblich
The Spirit


images/avatars/avatar-3121.jpg

Dabei seit: 17.01.2005
Beiträge: 47.733
Erstmalige Anmeldung: 17.08.2001

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ufoskeptiker43

ich denk mal darüber nach,mir neben meiner meteoritensammlung noch ein paar mineralien anzuschaffen...



Ich auch Nick Thumbs up

__________________
*Sei der Wandel, den du in der Welt sehen willst*

07.01.2012 04:40 Shanti ist online E-Mail an Shanti senden Beiträge von Shanti suchen Nehmen Sie Shanti in Ihre Freundesliste auf
Shanti Shanti ist weiblich
The Spirit


images/avatars/avatar-3121.jpg

Dabei seit: 17.01.2005
Beiträge: 47.733
Erstmalige Anmeldung: 17.08.2001

RE: Wozu Mineralien? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hammerbilder.... Wunder dieser Rutil ist ja eine Perfektion der natürlichen Baukunst der Natur....wahnsinn. Wunder


Zitat:
Original von D'Amato
Wozu Mineralien? .. Gute Laune

http://mineralienforum.siteboard.eu/f54t...mineralien.html

Nur am Rande und damit es da keine evtl. Missverständnisse gibt: Ich bin natürlich identisch mit demjenigen, der sich da "McSchuerf" nennt. Gute Laune .. zum Glück ist es ja nicht verboten, unterschiedliche Pseudonyme bzw. Nicknames in versch. Foren zu verwenden. Soviel Freiheit sollte ja auch sein. Grins

Gruß Peter


__________________
*Sei der Wandel, den du in der Welt sehen willst*

07.01.2012 05:26 Shanti ist online E-Mail an Shanti senden Beiträge von Shanti suchen Nehmen Sie Shanti in Ihre Freundesliste auf
ufoskeptiker43 ufoskeptiker43 ist weiblich
Roswell Expertin


images/avatars/avatar-2841.gif

Dabei seit: 04.11.2010
Beiträge: 954
Herkunft: erde...deutschland.. .niedersachsen
Erstmalige Anmeldung: 04.11.2010

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

na ja,lupenreine diamanten werd ich mir wohl kaum leisten können... Grins

__________________
Biggrins Es ist egal wie oft dir das Herz gebrochen wird...
...oder du im Leben in die Knie gehst...
...wie sehr du Hasst...Pommes sind immer lecker... Lach2
07.01.2012 08:21 ufoskeptiker43 ist offline E-Mail an ufoskeptiker43 senden Beiträge von ufoskeptiker43 suchen Nehmen Sie ufoskeptiker43 in Ihre Freundesliste auf
D'Amato D'Amato ist männlich
Roswell Experte


Dabei seit: 29.12.2011
Beiträge: 895
Herkunft: Hessen
Erstmalige Anmeldung: 29.12.2011

Themenstarter Thema begonnen von D'Amato
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen alle und hallo Ihr da im Speziellen (Liane etc. ..) Gute Laune

freut mich, dass Ihr damit was anfangen konntet. Grins Ja, die Vielfältigkeit der Anwendungen bei Mineralien ist schon recht gewaltig. Allerdings sprechen wir im Grunde von vielleicht ca. 50 Mineralien (eher noch weniger) von mittlerweile weltweit insgesamt rd. 5.000 Mineralarten. Jedes Jahr werden ca. 50-60 (manchmal auch weniger) Mineralien entdeckt, d.h. die kommen dann noch dazu .. entsprechend der fortschreitend verbesserten Analysetechniken, die es dann halt möglich macht. Kommt z.B. noch ein wenig Zn (Zink) zu einer bereits bestehenden Formel hinzu und zack .. hat man meistens schon wieder ein neues Mineral nachgewiesen. Zwinker

Die meisten der mittlerweile rd. 5.000 Mineralarten "dient allerdings nur dem Sammler .. demnach also "nur" Verwendung: "zu Sammlerzwecken". Sehr viele dieser rd. 5.000 Mineralarten zeigen Kristalle, die nur 1-2 mm groß sind oder noch viel kleiner .. wenn noch kleiner, dann oft nur unter dem Rasterelektronenmikroskop sichtbar!

Ja, ein paar Meteorite nenne ich ja parallel zu meiner Mineraliensammlung auch mein eigen .. aber wirklich nur ein paar Meteorite, sonst verzettelt man sich da gehörig .. Meteorite sind ein ebenso gewaltiges Sammelgebiet .. da müsste ich dann schon alleine aus Platzgründen ein Schloss o.ä. mieten und meine Frau "würde sich auch bedanken". Zwinker

Zu Meteoriten siehe bitte auch meinen Beitrag von vor ein paar Tagen dazu .. Zwinker )

__________________
"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für die Menschheit". Neil Armstrong

Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von D'Amato: 07.01.2012 08:30.

07.01.2012 08:24 D'Amato ist offline Beiträge von D'Amato suchen Nehmen Sie D'Amato in Ihre Freundesliste auf
ufoskeptiker43 ufoskeptiker43 ist weiblich
Roswell Expertin


images/avatars/avatar-2841.gif

Dabei seit: 04.11.2010
Beiträge: 954
Herkunft: erde...deutschland.. .niedersachsen
Erstmalige Anmeldung: 04.11.2010

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das ist auch so ne sache... Gute Laune

bevor man anfängt etwas zu sammeln,muss man sich erst mal mit der materie auseinander setzen Nick

als ich angefangen habe meteoriten zu sammeln,hab ich erst mal nur plunder gekauft,weil ich keine ahnung davon hatte. Grins

__________________
Biggrins Es ist egal wie oft dir das Herz gebrochen wird...
...oder du im Leben in die Knie gehst...
...wie sehr du Hasst...Pommes sind immer lecker... Lach2
07.01.2012 08:58 ufoskeptiker43 ist offline E-Mail an ufoskeptiker43 senden Beiträge von ufoskeptiker43 suchen Nehmen Sie ufoskeptiker43 in Ihre Freundesliste auf
D'Amato D'Amato ist männlich
Roswell Experte


Dabei seit: 29.12.2011
Beiträge: 895
Herkunft: Hessen
Erstmalige Anmeldung: 29.12.2011

Themenstarter Thema begonnen von D'Amato
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, man fängt mit wenig "Plunder" an, hortet das erst mal eine Weile und dann kommt man irgendwann zur "Besinnung" und fängt an sich auch näher damit zu beschäftigen. ..d.h. auch Hintergrundinfos zu den jeweiligen Mineralien oder Meteoriten einzuholen.
Ein Meteorit oder auch ein Mineral - egal ob jetzt selbst gefunden oder gekauft - wird dann für einen selbst noch wertvoller, d.h. ideell wertvoller, weil das Stück dann quasi eine eigene Geschichte erhält .. bei Eigenfunden ist die Geschichte des Fundstücks natürlich noch spannender. So ungefähr musst Du das betrachten .. Grins . .. und solche Recherchen nach Infos zu Mineralien und Meteoriten machen auch obendrein noch viel Spaß! Grins

__________________
"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für die Menschheit". Neil Armstrong

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von D'Amato: 07.01.2012 09:28.

07.01.2012 09:26 D'Amato ist offline Beiträge von D'Amato suchen Nehmen Sie D'Amato in Ihre Freundesliste auf
Chilling Chinchilla Chilling Chinchilla ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-3038.jpg

Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 9.431
Herkunft: Planet Erde

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von D'Amato
Ja, man fängt mit wenig "Plunder" an, hortet das erst mal eine Weile und dann kommt man irgendwann zur "Besinnung" und fängt an sich auch näher damit zu beschäftigen. ..d.h. auch Hintergrundinfos zu den jeweiligen Mineralien oder Meteoriten einzuholen.
Ein Meteorit oder auch ein Mineral - egal ob jetzt selbst gefunden oder gekauft - wird dann für einen selbst noch wertvoller, d.h. ideell wertvoller, weil das Stück dann quasi eine eigene Geschichte erhält .. bei Eigenfunden ist die Geschichte des Fundstücks natürlich noch spannender. So ungefähr musst Du das betrachten .. Grins . .. und solche Recherchen nach Infos zu Mineralien und Meteoriten machen auch obendrein noch viel Spaß! Grins


Selbst hab ich leider nie welche gefunden. Mich würde mal interessieren, wo man im Flachland, zb. NRW Mineralien findet? Das einzige, was ich mal gefunden habe, war ein grosses Stück Schiefer, in das Metall eingeflossen war. Das war aber in der Eifel.

__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. (Friedrich Schiller)
07.01.2012 18:05 Chilling Chinchilla ist offline E-Mail an Chilling Chinchilla senden Beiträge von Chilling Chinchilla suchen Nehmen Sie Chilling Chinchilla in Ihre Freundesliste auf
D'Amato D'Amato ist männlich
Roswell Experte


Dabei seit: 29.12.2011
Beiträge: 895
Herkunft: Hessen
Erstmalige Anmeldung: 29.12.2011

Themenstarter Thema begonnen von D'Amato
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Chilling Chinchilla,

Mit selbst gefundenem Schiefergestein und vielleicht auch etwas imprägniertem Pyrit (Eisensulfid) fängt es an. Zwinker .. danach lässt Dich die Such- und Sammel-Sucht nicht mehr los. Grins

Hier mal der Komplettüberblick an Mineralien, die in der Eifel zu finden sind, wobei die Eifel ja bekanntlich NRW und Rheinland-Pfalz betrifft.

http://www.mindat.org/loc-45310.html

Es gibt natürlich noch zahlreiche andere Lagerstätten in NRW. Bei Gelegenheit suche ich noch mal gerne ein paar für Dich heraus. Am besten Du nennst mir einfach mal Deinen Wohnort oder die Umgebung und ich sag Dir dann, was Du alles dort finden kannst. Gute Laune .. Angebot steht.
Übrigens nur die Niederlande sind wirklich flach (keine Berge ..). Da gibt es dann fast nur Radfahrer, Frau Antje und ihr Käse aber kaum Mineralien.

Abgebildet sind noch ein paar meiner Eigenfunde von Mineralien aus der Eifel. Viel Spaß beim Betrachten!

.. von links nach rechts .. ein Sanidin-"Fähnchen" vom Emmelberg bei Schalkenmehren - Roedderit-Kristalle vom Emmelberg .. Roedderit wurde eigentlich zuerst in einem Meteorit nachgewiesen Zwinker - .. und dann noch Topas-Rosetten vom gleichen Steinbruch .. alle Fotos Mikroskop-Aufnahmen - Bildbreite 6 mm - Copyright - Fotos und Sammlung - D'Amato

Nachtrag: Hier findest Du übrigens auch alle Mineralienfundorte in NRW .. einfach mal ganz nach unten scrollen.. da kommt dann auch z.B. das Sauerland u.v.m. .. Grins .. jeweils dann auf einen der blauen Fundorte klicken und schon kommt der Steckbrief, z.T. samt Fotos des Fundortes, Kartenmaterial, GPS-Daten (z.T.), Mineralien-Listen etc.

http://www.mineralienatlas.de/lexikon/in...rhein-Westfalen

Nun hast Du schon fast alles, was Du brauchst und kannst jetzt loslegen mit dem Sammeln. Auf gehts und viel Erfolg! Fies Grins

Dateianhänge:
jpg Sanidin-Fähnchen_Emmelberg_Eifel_Eigenfu nd_88_Peter.jpg (23 KB, 161 mal heruntergeladen)
jpg Roedderit_Eigenfund_1988_Emmelberg_Schal kenmehren_Eifel_Peter.jpg (40 KB, 162 mal heruntergeladen)
jpg Topas-Rosetten_Eigenfund_Emmelberg 88_2_Peter.jpg (27 KB, 162 mal heruntergeladen)


__________________
"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für die Menschheit". Neil Armstrong

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von D'Amato: 07.01.2012 20:10.

07.01.2012 20:01 D'Amato ist offline Beiträge von D'Amato suchen Nehmen Sie D'Amato in Ihre Freundesliste auf
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 10.945
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo D'Amato,

mein Cousin ist auch Geologe und mittlerweile begeisterter Berufssammler und Verkäufer - steckt also ein wenig im Blut Gute Laune

Ich hab durch so viele anderweitige Beschäftigungen eigentlich wenig bis keine Zeit dafür, konnte mich aber schon immer für sowas begeistern (habe auch ein paar Steine vom Schwarzen Meer inklusive Fossilienspuren).

Mich würde interessieren, ob es in der Nähe von Lutherstadt Wittenberg (Sachsen Anhalt) etwas interessantes geben könnte, vielleicht weißt Du ja was Gute Laune

Vielleicht ließe sich mal ein Tag freischaufeln um auf Suche zu gehen - Kalksteine mit möglichen Fossilienresten wären natürlich optimal.

Zu Tropfsteinen fällt mir auch etwas interessantes ein, was ich mal in einer militärischen Anlage gesehen habe - ich müsste mal das Foto raussuchen, vielleicht könntest Du mir da etwas behilflich sein, wie das entstanden sein könnte.

Beste Grüße

__________________


07.01.2012 22:40 ufoscientist ist offline E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
NOR NOR ist männlich
FBI - Agent


Dabei seit: 18.12.2011
Beiträge: 310
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Erstmalige Anmeldung: 18.12.2011

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ufoscientist,

ich lebe in Sachsen Anhalt. Ich hatte vor paar Jahren in meinem Garten hinterm Haus einen Stein ausgegraben. Dieses Haus ist 1837 gebaut und beim sanieren hatte ich mehrere lehmgestämpfte Fußböden gefunden mit abgebrannten Pfostenstümpfen. Es ist also ein sehr alter Ort, welcher von Slaven besiedelt war. Dieser Stein ist kein von der Eiszeit rundgelutschter Findling, sondern scheint flüssig gewesen und durch die Luft geflogen zu sein. Entweder ein Lavabrocken oder ein Meteor. Ich denke ein Meteor. Er wiegt etwa 1,5 Kilo und ist ca. 20 mal 10 cm groß. Man erkennt deutlich die Aufschlagspuren. Also eine Seite ist platt gedrückt. Und man sieht, wie sich die Luft beim Flug, als er noch sehr flüssig war, in ihn hineingedrückt hat. Farbe helle ockertöne.

In welcher Ecke von S.A. wohnst Du denn? (Lutherstadt Wittenberg?) Du könntest Dir den ja, falls es Dich interessiert, eventuell mal anschauen. Vielleicht bist Du anderer Meinung, wenn Du Ahnung von Steinen hast. Vielleicht ist er ja auch nix besonderes. Ich bin kein Steine sammler. Aber den habe ich mir aufgehoben. Nick

L.G. NOR

__________________
In einer Welt in der fast nur gelogen wird, ist die Wahrheit wie ein Fremdkörper und erscheint unglaubwürdig!
08.01.2012 00:25 NOR ist offline E-Mail an NOR senden Beiträge von NOR suchen Nehmen Sie NOR in Ihre Freundesliste auf
D'Amato D'Amato ist männlich
Roswell Experte


Dabei seit: 29.12.2011
Beiträge: 895
Herkunft: Hessen
Erstmalige Anmeldung: 29.12.2011

Themenstarter Thema begonnen von D'Amato
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ufoscientist,

ja, in fast jeder Verwandschaft scheint es mindestens eine Person zu geben, die entweder beruflich oder hobbymäßig mit Geowissenschaften zu tun hat. .. und wenn auch manchmal nur am Rande. Das sind so meine Erfahrungen. Grins

Von der Lutherstadt Wittenberg kann ich nur mit Goldfunden dienen .. Zwinker ..allerdings nicht selbst sondern der Herr hier ..

siehe dazu einen Beitrag aus unserem Forum, wo ein Leipziger nach Wittenberg umgezogen ist und dort offenbar noch fleißig Gold wäscht ..

http://mineralienforum.siteboard.eu/f164...wittenberg.html

Ansonsten gibt es leider keine Eintragungen in den gängigen Datenbanken und Foren zu Wittenberg, was Mineralienfunde angeht.

Ausnahmen: In einer Kiesgrube in Rackith bei Wittenberg sollen schon immer mal wieder in den letzten Jahren Achate durch Elbetransport gefunden worden sein. Auch soll es noch weitere Kiesgruben bei Wittenberg geben. Auch in manchen Kiesgruben kann man übrigens mit etwas Glück Gold finden.

Aber ich habe hier noch ein paar interessante Geologie-Links ..

http://www.geologie.uni-halle.de/igw/histgeo/

http://www.geo.uni-halle.de/
--------------------------------------------

Fossilien (Versteinerungen) ist wieder was ganz anderes .. da empfehle ich immer die Seite www.steinkern.de .. bei Fossilien, da bin ich nicht so der Fachmann. Gute Laune

Ob auch schon Fossilien in Wittenberg und Umgebung gefunden wurden, weiß ich leider nicht. Meine "Schnell"-Recherchen haben dazu auch nichts ergeben. Gute Laune

Gruß Peter

__________________
"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für die Menschheit". Neil Armstrong
08.01.2012 00:27 D'Amato ist offline Beiträge von D'Amato suchen Nehmen Sie D'Amato in Ihre Freundesliste auf
D'Amato D'Amato ist männlich
Roswell Experte


Dabei seit: 29.12.2011
Beiträge: 895
Herkunft: Hessen
Erstmalige Anmeldung: 29.12.2011

Themenstarter Thema begonnen von D'Amato
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo NOR,

kannst Du mal ein Foto von Deinem Fundstück machen und hier reinstellen bzw. einen extra Thread dazu aufmachen? Ein Meteor wird es nicht sein - das ist ganz ausgeschlossen. Grins .. das nennt man dann höchstens Meteoriten. Zwinker

siehe auch alle Definitionen, Erklärungen und eine Checkliste, wie man herausfindet, ob es ein echter Meteorit ist, den man gefunden hat oder nicht .. hier ..

Die Welt der Meteorite - Zeugen d. Entstehung des Universums

In Deutschland wurden bisher in den 300 Jahren Meteoritengeschichte lediglich ca. 40 anerkannte Meteoritenfunde gemacht.

Hier sind übrigens alle klassifizierten Meteoriten zu finden .. und Du kannst dort auch nach Ländern suchen.

http://www.lpi.usra.edu/meteor/metbull.php

Meistens haben die bisherigen Fotobestimmumgen in div. Foren z.B. nur ergeben, dass es sich in den allermeisten Fällen entweder um Schlackebrocken, Verhüttungsprodukte (auch Glaschmelzen, Eisenreste, sonstige Rückstände aus Schmelzen etc.), Limonit-Konkretionen, andere auch ganz irdische Mineralien oder andere natürliche oder synthetische Produkte handelt. Einen echten Meteoriten in Deutschland zu finden ist seltener als ein Sechser im Lotto. Gute Laune

Ein Lavabrocken setzt vulkanische Aktivität voraus. Die ist in Sachsen-Anhalt meines Wissens nicht vorhanden. Viele sedimentäre Ablagerungen ja.

Zitat:
Farbe helle ockertöne.


Das deutet mehr auf Limonit, einem Gemenge aus div. Eisenhydroxiden hin. Ein Oxidationsprodukt nach Umwandlung primärer Eisenerze z.B..

Gruß Peter

__________________
"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für die Menschheit". Neil Armstrong

Dieser Beitrag wurde 6 mal editiert, zum letzten Mal von D'Amato: 08.01.2012 00:59.

08.01.2012 00:40 D'Amato ist offline Beiträge von D'Amato suchen Nehmen Sie D'Amato in Ihre Freundesliste auf
NOR NOR ist männlich
FBI - Agent


Dabei seit: 18.12.2011
Beiträge: 310
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Erstmalige Anmeldung: 18.12.2011

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Peter,

klar ich meinte auch Meteorit. Sorry! Naja Schlacke ist es nicht und auch sonst kein künstliches Produkt. Es ist definitiv ein Stein. Allerdings ist seine Form eben nicht wie ein gewöhnlicher Stein. Na und warum darf ich nicht mal einen Sechser im Steine-Lotto haben, lächelan.

Also wenn ich mir den so ansehe, und den gedanklich vergrößere, würde er schon wie ein Meteor aussehen. Zwinker

In meinem Haus wohnten früher mal Leute, die Kontakt in die USA hatten (19/20. Jahrhundert). Vielleicht ist der ja auch hergeschleppt worden. Ich muss noch dazu sagen, dass unsere Region Sandsteingebiet und weiter südlich Kalkstein ist und dieser Stein normal nicht hier hergehört. Mein Garten ist ein Hang mit Terrasse. Man verwendete hier Sandstein und wenig Ziegel. Meine Keller gehen in den Berg rein. Also keine Ebene wo sich die Knackschicht (Eiszeit) gebildet hatte. Wenn ich buddel kommt nur Sandstein, uralte Ziegel und Tonscherben und selten Feuerstein. Dieser Stein war ne Ausnahme. Aber ich möchte das ja hier auch nicht überbewerten.
Ich werde den mal fotografieren und reinstellen. Dauert aber noch ein bissel. Bis dahin halt ich mich hier jetzt raus.
Danke für den Hinweis.

L.G. NOR

__________________
In einer Welt in der fast nur gelogen wird, ist die Wahrheit wie ein Fremdkörper und erscheint unglaubwürdig!
08.01.2012 01:27 NOR ist offline E-Mail an NOR senden Beiträge von NOR suchen Nehmen Sie NOR in Ihre Freundesliste auf
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 10.945
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von NOR
Hallo ufoscientist,

ich lebe in Sachsen Anhalt. Ich hatte vor paar Jahren in meinem Garten hinterm Haus einen Stein ausgegraben. Dieses Haus ist 1837 gebaut und beim sanieren hatte ich mehrere lehmgestämpfte Fußböden gefunden mit abgebrannten Pfostenstümpfen. Es ist also ein sehr alter Ort, welcher von Slaven besiedelt war. Dieser Stein ist kein von der Eiszeit rundgelutschter Findling, sondern scheint flüssig gewesen und durch die Luft geflogen zu sein. Entweder ein Lavabrocken oder ein Meteor. Ich denke ein Meteor. Er wiegt etwa 1,5 Kilo und ist ca. 20 mal 10 cm groß. Man erkennt deutlich die Aufschlagspuren. Also eine Seite ist platt gedrückt. Und man sieht, wie sich die Luft beim Flug, als er noch sehr flüssig war, in ihn hineingedrückt hat. Farbe helle ockertöne.

In welcher Ecke von S.A. wohnst Du denn? (Lutherstadt Wittenberg?) Du könntest Dir den ja, falls es Dich interessiert, eventuell mal anschauen. Vielleicht bist Du anderer Meinung, wenn Du Ahnung von Steinen hast. Vielleicht ist er ja auch nix besonderes. Ich bin kein Steine sammler. Aber den habe ich mir aufgehoben. Nick

L.G. NOR


Hallo NOR,

klingt interessant Gute Laune

Mein Cousin will dies Jahr mal zu Besuch kommen - genaues Datum steht noch nicht fest, auch ob ich dann da bin, kann ich leider noch nicht sagen. Wenn es aber passt, wäre er wohl sicher die passende Person der wir die Sache mal zeigen könnten - es klingt sehr interessant. Er kennt sich da um Längen besser aus als ich - es war ja sein Job, bis er durch einen Unfall (ausgelöst durch seine epileptischen Anfälle) nicht mehr unter Tage arbeiten durfte und sein handwerk kurzerhand verlegte und heute eben nur noch sucht und verkauft.

Klingt sehr interessant - ich denke mal das bekommen wir noch hin Gute Laune

Beste Grüße

__________________


08.01.2012 01:54 ufoscientist ist offline E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
D'Amato D'Amato ist männlich
Roswell Experte


Dabei seit: 29.12.2011
Beiträge: 895
Herkunft: Hessen
Erstmalige Anmeldung: 29.12.2011

Themenstarter Thema begonnen von D'Amato
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ich werde den mal fotografieren und reinstellen. Dauert aber noch ein bissel. Bis dahin halt ich mich hier jetzt raus.
Danke für den Hinweis.


Ja, lass Dir ruhig Zeit. Hat ja keine Eile. Zwinker

__________________
"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für die Menschheit". Neil Armstrong
08.01.2012 09:17 D'Amato ist offline Beiträge von D'Amato suchen Nehmen Sie D'Amato in Ihre Freundesliste auf
D'Amato D'Amato ist männlich
Roswell Experte


Dabei seit: 29.12.2011
Beiträge: 895
Herkunft: Hessen
Erstmalige Anmeldung: 29.12.2011

Themenstarter Thema begonnen von D'Amato
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ufoscientist,

Zitat:
Hallo ufoscientist,

ja, in fast jeder Verwandschaft scheint es mindestens eine Person zu geben, die entweder beruflich oder hobbymäßig mit Geowissenschaften zu tun hat. .. und wenn auch manchmal nur am Rande. Das sind so meine Erfahrungen. Grins

Von der Lutherstadt Wittenberg kann ich nur mit Goldfunden dienen .. Zwinker ..allerdings nicht selbst sondern der Herr hier ..

siehe dazu einen Beitrag aus unserem Forum, wo ein Leipziger nach Wittenberg umgezogen ist und dort offenbar noch fleißig Gold wäscht ..

http://mineralienforum.siteboard.eu/f164...wittenberg.html

Ansonsten gibt es leider keine Eintragungen in den gängigen Datenbanken und Foren zu Wittenberg, was Mineralienfunde angeht.

Ausnahmen: In einer Kiesgrube in Rackith bei Wittenberg sollen schon immer mal wieder in den letzten Jahren Achate durch Elbetransport gefunden worden sein. Auch soll es noch weitere Kiesgruben bei Wittenberg geben. Auch in manchen Kiesgruben kann man übrigens mit etwas Glück Gold finden. ...usw. usw..


Hoffentlich habe ich Dich jetzt nicht mit zuviel Infos "erschlagen". Zwinker .. sorry.. Kopf Kratz

__________________
"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für die Menschheit". Neil Armstrong
08.01.2012 09:19 D'Amato ist offline Beiträge von D'Amato suchen Nehmen Sie D'Amato in Ihre Freundesliste auf
D'Amato D'Amato ist männlich
Roswell Experte


Dabei seit: 29.12.2011
Beiträge: 895
Herkunft: Hessen
Erstmalige Anmeldung: 29.12.2011

Themenstarter Thema begonnen von D'Amato
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Zu Tropfsteinen fällt mir auch etwas interessantes ein, was ich mal in einer militärischen Anlage gesehen habe - ich müsste mal das Foto raussuchen, vielleicht könntest Du mir da etwas behilflich sein, wie das entstanden sein könnte.


Da bin ich Dir dann auch gerne behilflich. Gute Laune

__________________
"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für die Menschheit". Neil Armstrong
08.01.2012 09:21 D'Amato ist offline Beiträge von D'Amato suchen Nehmen Sie D'Amato in Ihre Freundesliste auf
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 10.945
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von D'Amato
Hallo ufoscientist,


Hallo D'Amato,

Zitat:
ja, in fast jeder Verwandschaft scheint es mindestens eine Person zu geben, die entweder beruflich oder hobbymäßig mit Geowissenschaften zu tun hat. .. und wenn auch manchmal nur am Rande. Das sind so meine Erfahrungen. Grins


Es ist einfach ein sehr interessantes Thema und wenn Steine funkeln und scheinbar eine Geschichte erzählen, dazu eine, die viel älter ist, als man selbst, dann fasziniert das.

Zitat:
Von der Lutherstadt Wittenberg kann ich nur mit Goldfunden dienen .. Zwinker ..allerdings nicht selbst sondern der Herr hier ..

siehe dazu einen Beitrag aus unserem Forum, wo ein Leipziger nach Wittenberg umgezogen ist und dort offenbar noch fleißig Gold wäscht ..

http://mineralienforum.siteboard.eu/f164...wittenberg.html


Man lernt nie aus, danke für den Link. Davon hatte ich bisher noch nichts gehört.

Zitat:
Ansonsten gibt es leider keine Eintragungen in den gängigen Datenbanken und Foren zu Wittenberg, was Mineralienfunde angeht.


Ja, hier ist wohl leider nicht viel los was das anbelangt. Aber wir sind auch fernab von Gebirgen, wo es natürlich interessant ist, was das Thema anbelangt (mein Cousin lebt da weitaus günstiger).

Lediglich der Fläming schließt sich hier an - aber das würden Leute aus Gebirgen wohl eher als Bodenwellen bezeichnen lol

Zitat:
Ausnahmen: In einer Kiesgrube in Rackith bei Wittenberg sollen schon immer mal wieder in den letzten Jahren Achate durch Elbetransport gefunden worden sein. Auch soll es noch weitere Kiesgruben bei Wittenberg geben. Auch in manchen Kiesgruben kann man übrigens mit etwas Glück Gold finden.


Ich wohne ja nicht direkt in der Lutherstadt, Rackith ist fast direkt andere Seite der Elbe. Hab ich auch noch nichts von gehört - danke für den Tipp Gute Laune

Zitat:
Aber ich habe hier noch ein paar interessante Geologie-Links ..

http://www.geologie.uni-halle.de/igw/histgeo/

http://www.geo.uni-halle.de/
--------------------------------------------


Danke für die Links Gute Laune

Zitat:
Fossilien (Versteinerungen) ist wieder was ganz anderes .. da empfehle ich immer die Seite www.steinkern.de .. bei Fossilien, da bin ich nicht so der Fachmann. Gute Laune


Die faszinieren mich am meisten, aber wie gesagt ist leider im Zeitplan nicht drin, mich tiefer mit der Materie zu beschäftigen Traurig

Aber bei Gelegenheit werd ich mich mal auf der Seite umschauen Gute Laune

Zitat:
Ob auch schon Fossilien in Wittenberg und Umgebung gefunden wurden, weiß ich leider nicht. Meine "Schnell"-Recherchen haben dazu auch nichts ergeben. Gute Laune

Gruß Peter


Dir auch viele Grüße

__________________


08.01.2012 21:29 ufoscientist ist offline E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 10.945
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von D'Amato
Hallo ufoscientist,

Hoffentlich habe ich Dich jetzt nicht mit zuviel Infos "erschlagen". Zwinker .. sorry.. Kopf Kratz


Hallo D'Amato,

nein Zwinker War nur schon arg spät Gestern und da kam ich nicht mehr dazu und da Heute der Tag voller Termine steckte, kam ich jetzt erst dazu.

Danke für die vielen Informationen Gute Laune

Beste Grüße

__________________


08.01.2012 21:44 ufoscientist ist offline E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
D'Amato D'Amato ist männlich
Roswell Experte


Dabei seit: 29.12.2011
Beiträge: 895
Herkunft: Hessen
Erstmalige Anmeldung: 29.12.2011

Themenstarter Thema begonnen von D'Amato
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Freut mich, dass ich Dir damit schon mal weiterhelfen konnte. Zwinker

__________________
"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für die Menschheit". Neil Armstrong
08.01.2012 22:15 D'Amato ist offline Beiträge von D'Amato suchen Nehmen Sie D'Amato in Ihre Freundesliste auf
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 10.945
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo NOR,

da wollte ich Gestern noch was schreiben und hab es vergessen.

Ich habe nämlich auch mal eine seltsame Geschichte mit etwas steinähnlichem erlebt, an die ich mich erinnerte, als ich Dein Posting las.

Ich war (ich denke mal es ist so 12/13 Jahre ca. her) mit meinem Vater unterwegs und wir hielten an einem Waldstück. Durch Zufall entdeckte ich etwas, was ich am ehesten als einen Bohrkern bezeichnen würde. Es schien aus Glas zu sein, ganz glatt, rund, wie poliert und vielleicht einen Meter lang. Man konnte nicht genau hindurch sehen, denn Grasbüschel etc. schienen innerhalb des Glases.

Wir nahmen das Objekt mit und wollten es einem etwas firmeren älteren Mann zeigen. Der schien aber erstmal keine Zeit zu haben.

Da das Objekt in einem Waldstück lag, welches nur ca. 25-30 km Luftlinie von einem Ort entfernt ist, in welchem man in der NS-Zeit atomare Forschungen betrieben hatte (in den Anlagen wo Werner von Braun zuerst seine Raketenprüfstände hatte, bevor die Anlage zu klein wurde und man nach Peenemünde auswich), bekam mein Vater etwas kalte Füße (man weiß ja welche Temperaturen von Nöten sind um aus zb. Gestein Glas zu machen) und ließ das Objekt schließlich wieder verschwinden.

Naja man wird nie rausbekommen worum es sich dabei handelte.

Aber interessant war es schon.

Beste Grüße

__________________


08.01.2012 23:01 ufoscientist ist offline E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
Chilling Chinchilla Chilling Chinchilla ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-3038.jpg

Dabei seit: 06.06.2006
Beiträge: 9.431
Herkunft: Planet Erde

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ D´Amato

Ich besitze seit meiner Kindheit ein Mineral, weiss aber nicht, was das für eins ist. Die Färbung ist ganz tiefes Dunkelrot und fast schon schwarz. Anfangs hat das Mineral, wenn man es auf ein Papiertaschentuch legte, grün abgefärbt, was es heute kurioserweise nicht mehr tut. Ob das Abfärben mit dem Mineral selber zu tun hat oder mit dem Muttergestein auf dem es gewachsen ist, weiss ich nicht. Ich habs mal fotografiert. Hast Du eine Ahnung, was das für ein Mineral ist?

Dateianhänge:
jpg SP_A0539.jpg (177,31 KB, 95 mal heruntergeladen)
jpg SP_A0540.jpg (174,38 KB, 82 mal heruntergeladen)


__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. (Friedrich Schiller)
09.01.2012 09:42 Chilling Chinchilla ist offline E-Mail an Chilling Chinchilla senden Beiträge von Chilling Chinchilla suchen Nehmen Sie Chilling Chinchilla in Ihre Freundesliste auf
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
ALIEN.DE - Forum » Allgemeine Wissenschaften » Geologie und Paläontologie » Wozu Mineralien?

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH