ALIEN.DE - Forum
[Board Regeln] [Aktuelle Themen] [Wer ist wo] [UFO-Datenbanken] [Kornkreis-Datenbank] [Wer ist im Chat] [Zum Chat] [Versand für Grenzwissenschaften] [ALIEN.DE - Blog] [UFO-Wiki] [ALIEN.DE - Hauptseite]
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Der nächste Themenabend im ALIEN.DE - Chat:
Jeden Montag um 20.00 MESZ | Thema: ALIEN.DE - Stammtisch

ALIEN.DE - Forum » Verschwörungen und Geheimgesellschaften » 11.September 2001 » Whistleblower » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Whistleblower
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
johndoe johndoe ist männlich
Allwissender


Dabei seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.231

Whistleblower Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Leute...
Oftmals hört man in Bezug auf die 9/11-Debatte ("Truther" vs offizielle Darstellung" das Argument "Wenn es wirklich eine Lüge wäre, dann müsste doch irgendwer mal was ausplaudern. So viele Leute können das doch nicht geheim halten."
Abgesehen davon, dass ich nicht weiß, wie viele Menschen tatsächlich in so eine Sache eingeweiht wären, gibt es ja immer wieder interessante Aussagen von Leuten in verschiedensten Positionen, die darauf hindeuten, dass zumindest etwas faul ist im 9/11-Land.
Ich würde in diesem Thread gerne einige dieser Whistleblower-Aussagen sammeln und würde euch bitten, da etwas mitzuhelfen.
13.06.2011 00:54 johndoe ist offline E-Mail an johndoe senden Beiträge von johndoe suchen Nehmen Sie johndoe in Ihre Freundesliste auf
johndoe johndoe ist männlich
Allwissender


Dabei seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.231

Themenstarter Thema begonnen von johndoe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich mache auch gleich mal den Anfang mit einer eher "kleineren" Aussage, die "nur" indirekt etwas mit 9/11 zu tun hat. Sie liegt mir gerade vor und es ist einfach nur Zufall, dass ich sie als erstes poste.

Es geht um das Mittel der Angst vor dem Terrorismus, welches gerne im Rahmen von Wahlkämpfen eingesetzt wird/wurde.

Der ehemalige Heimatschutzminister Tom Ridge erklärt, dass er im Vorfeld des Präsidentschaftswahlkampfes 2004 unter Druck gesetz wurde, wenn es darum ging, die Terrorwarnstufen zu erhöhen.

http://www.msnbc.msn.com/id/32501273/

Zitat:
Former Homeland Security Secretary Tom Ridge claims in a new book that he was pressured by other members of President George W. Bush's Cabinet to raise the nation's terror alert level just before the 2004 presidential election.
13.06.2011 00:59 johndoe ist offline E-Mail an johndoe senden Beiträge von johndoe suchen Nehmen Sie johndoe in Ihre Freundesliste auf
tsunetomo tsunetomo ist männlich
Quotenopa


images/avatars/avatar-2308.jpg

Dabei seit: 11.10.2008
Beiträge: 2.779
Herkunft: Zittau

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab jetzt keine weitere Aussage, aber ein Anmrkung:
Gut wäre es, wenn es nicht reine Äußrungen von irgendwelchen Leuten , sonder belgte Aussagen wären. Belegt durch Schriftverkehr, E-Mails etc.
Das würde einen Haufen Glaubwürdigkeitsdiskussionen vermeiden.

__________________
"Die Weltformel?
Pi mal Daumen (In Klammern)."
Helge Schneider

13.06.2011 01:16 tsunetomo ist offline E-Mail an tsunetomo senden Beiträge von tsunetomo suchen Nehmen Sie tsunetomo in Ihre Freundesliste auf
johndoe johndoe ist männlich
Allwissender


Dabei seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.231

Themenstarter Thema begonnen von johndoe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von tsunetomo
Ich hab jetzt keine weitere Aussage, aber ein Anmrkung:
Gut wäre es, wenn es nicht reine Äußrungen von irgendwelchen Leuten , sonder belgte Aussagen wären. Belegt durch Schriftverkehr, E-Mails etc.
Das würde einen Haufen Glaubwürdigkeitsdiskussionen vermeiden.


Hi tsunemoto. Danke für den Hinweis.

Ein wichtiges Stück Schriftverkehr ist der Brief von Kevin Ryan von Underwriters Laboratories an NIST (National Institute of Standards and Technology) vom November 2004, in dem er starke Zweifel an den Ergebnissen der NIST-Untersuchung zum Zusammensturz der Tower äußert. Er wurde kurz darauf gefeuert.

Kurzer Auszug von 911-Archiv.net:
Zitat:
Kevin Ryan ist deswegen so interessant, weil er bei einer Tochter von Underwriter Laboratories arbeitete, die Firma, die WTC-Stahl-Komponenten zertifizierte, und er daher Internas kennt. Er wurde, nachdem er einen kritischen Brief an Dr. Gayle vom NIST schrieb, kurzerhand entlassen. Da er nicht in der Stahlabteilung, sondern bei der Güteüberwachung für Wasser als Bauleiter arbeitete, wurde für ihn von den Feinden der Aufklärung, den Diffamierern aus dem JREF-Forum und von Screwloosechange, der Begriff Waterboy geprägt, der an den zurückgebliebenen Football-Team-Assistenten aus dem gleichnamigen US-Film erinnern soll. Man merkt sehr schnell wieder, wessen Geistes Kind diese Typen sind. Weiterhin wurde ein großes Brimborium daraus gemacht, dass UL doch keinen Stahl zertifiziert, was aber reine Ablenkung ist, weil das auch nie jemand behauptet hat, aber Stahlgruppen-Bauteile, wie etwa die WTC-Boden-Elemente, sehr wohl von UL zertifiziert wurden


Eine Übersetzung seiner Rede bei einer 9/11-Tagung findet sich hier (MUST READ!!):
http://www.911-archiv.net/blog/sittingbu...n-new-york.html

Sein Brief an NIST ist hier einzusehen:
http://www.septembereleventh.org/newsarc...-11-11-ryan.php

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von johndoe: 13.06.2011 01:32.

13.06.2011 01:31 johndoe ist offline E-Mail an johndoe senden Beiträge von johndoe suchen Nehmen Sie johndoe in Ihre Freundesliste auf
Szooth Szooth ist männlich
Allwissender


images/avatars/avatar-2708.jpg

Dabei seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.132

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nicht für 9/11 Insidejob, sondern dagegen, äußert sich Julian Assange:

Zitat:
“I’m constantly annoyed that people are distracted by false conspiracies such as 9/11, when all around we provide evidence of real conspiracies, for war or mass financial fraud.”


Quelle: http://www.belfasttelegraph.co.uk/lifest...e-14880073.html

Ist das einzige was mir auf die Schnelle eingefallen ist. Werd nachher oder morgen mal bissl suchen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Szooth: 14.06.2011 16:51.

14.06.2011 16:49 Szooth ist offline E-Mail an Szooth senden Beiträge von Szooth suchen Nehmen Sie Szooth in Ihre Freundesliste auf
johndoe johndoe ist männlich
Allwissender


Dabei seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.231

Themenstarter Thema begonnen von johndoe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

William Rodriguez:

Rodriguez arbeitete als Hausmeister in einem der Türme. Er hatte einen der wenigen Generalschlüssel und half den Feuerwehrleuten bei der Rettung vieler Menschen an 9/11. Er gilt als derjenige, der als letzter lebendig die Türme verlassen konnte.
Er wurde von Bush & Co. als 9/11-Hero ausgezeichnet und geehrt.
Die offizielle Darstellung der Ereignisse zweifelt er an. Wiederholt berichtete er von mehreren Explosionen in den Türmen, unter anderem ist er davon überzeugt, eine Explosion VOR dem Aufprall des ersten Flugzeuges gehört zu haben. Berühmt ist vor allem sein Bericht über einen Mann, der kurz nach dieser Explosion schwer verletzt (laut Rodriguez hing dem Mann die Haut wie Kleiderfetzen von den Armen) aus einem der Fahrstühle trat.
Rodriguez' Aussagen lassen sich nicht im 9/11 Commission Report finden.
16.06.2011 14:23 johndoe ist offline E-Mail an johndoe senden Beiträge von johndoe suchen Nehmen Sie johndoe in Ihre Freundesliste auf
johndoe johndoe ist männlich
Allwissender


Dabei seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.231

Themenstarter Thema begonnen von johndoe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Thomas Kean und Lee Hamilton , Vorsitzende der 9/11-Commission:

Kean und Hamilton beschreiben, dass die 9/11-Commission nicht gerade unter optimalen Bedingungen arbeiten durfte.Der zusammenfassende Satz sagt alles: "we were set up to fail":

http://www.youtube.com/watch?v=Qqm6rhGdmJA

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von johndoe: 16.06.2011 14:30.

16.06.2011 14:28 johndoe ist offline E-Mail an johndoe senden Beiträge von johndoe suchen Nehmen Sie johndoe in Ihre Freundesliste auf
johndoe johndoe ist männlich
Allwissender


Dabei seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.231

Themenstarter Thema begonnen von johndoe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen. Der Kommission, die eins der einschneidensten Geschehnisse der Menschheitsgeschichte untersuchen soll, wird die Arbeit erschwert....und keine Sau intessiert es. Man hört in den Massenmedien so gut wie nichts davon.Naja, Kachelmann-Prozess z.B. ist ja auch wichtiger....
16.06.2011 17:46 johndoe ist offline E-Mail an johndoe senden Beiträge von johndoe suchen Nehmen Sie johndoe in Ihre Freundesliste auf
johndoe johndoe ist männlich
Allwissender


Dabei seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.231

Themenstarter Thema begonnen von johndoe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schon ziemlich heftig, wenn man das so liest:

Richard Clarke (President Bush's former head of counterterrorism)

Er beschreibt, wie er nahezu dazu gedrängt wurde, Beweise für eine 9/11-Mittäterschaft des Irak herbeizuführen. Aus seinen Worten wird klar, dass
die Bush-Regierung sehr darauf aus war, in den Irak einzumarschieren. Er betont auch, dass es den Oberen nicht so sehr um Al Qaida ging sondern viel mehr um den Irak !

Zitat:

GIBSON: So you deal with the exigencies of the day on September 11th. You come in September 12th ready to plot what response we take to al Qaeda. Let me talk about the response that you got from top administration officials. On that day, what did the president say to you?

CLARKE: Well, the president wanted us to look to see if Iraq was involved. Now, the White House is trying to say he very calmly asked me to do due diligence and see who might have done it, to look at all the possibilities. That wasn't it. The White House is also saying maybe the meeting didn't take place, and there are witnesses who have said the meeting took place. The president, in a very intimidating way, left us, me and my staff, with the clear indication that he wanted us to come back with the word that there was an Iraqi hand behind 9/11 because they had been planning to do something about Iraq from before the time they came into office.

GIBSON: Did he ask about any other nations other than Iraq?

CLARKE: No, no, no. Not at all. It was, "Iraq, Saddam. Find out, get back to me."

GIBSON: And were his questions more about Iraq than al Qaeda?

CLARKE: Absolutely. Absolutely. He didn't ask me about al Qaeda. I think they had an idee fixe, a plan from day one that they wanted to do something about Iraq. And while the World Trade Center was still smoldering, while they were still digging bodies out, people in the White House were thinking, "Ah, this gives us the opportunity we've been looking for to go after Iraq."

GIBSON: And the reaction you got that day from the defense secretary, Donald Rumsfeld, from his assistant, Paul Wolfowitz?

CLARKE: Well, Don Rumsfeld said -- when we talked about bombing the al Qaeda infrastructure in Afghanistan, he said, "There are no good targets in Afghanistan; let's bomb Iraq." And we said, "But Iraq had nothing to do with this," and that didn't seem to make much difference.


http://abcnews.go.com/WNT/story?id=131579&page=1

Gibts auch in Videoform
http://www.youtube.com/watch?v=Ey2MfXmJ3jo#t=4m36s

(Der Link bringt Euch direkt zu der Stelle).

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von johndoe: 17.06.2011 01:53.

17.06.2011 01:52 johndoe ist offline E-Mail an johndoe senden Beiträge von johndoe suchen Nehmen Sie johndoe in Ihre Freundesliste auf
johndoe johndoe ist männlich
Allwissender


Dabei seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.231

Themenstarter Thema begonnen von johndoe
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Szooth
Nicht für 9/11 Insidejob, sondern dagegen, äußert sich Julian Assange:

Zitat:
“I’m constantly annoyed that people are distracted by false conspiracies such as 9/11, when all around we provide evidence of real conspiracies, for war or mass financial fraud.”


Quelle: http://www.belfasttelegraph.co.uk/lifest...e-14880073.html

Ist das einzige was mir auf die Schnelle eingefallen ist. Werd nachher oder morgen mal bissl suchen.


Relativ schlüssige Analyse zu Wikileaks. Von denen ist zu 9/11 nicht zuviel zu erwarten:
http://www.911-archiv.net/medienkritik/a...-regierung.html
17.06.2011 19:16 johndoe ist offline E-Mail an johndoe senden Beiträge von johndoe suchen Nehmen Sie johndoe in Ihre Freundesliste auf
Szooth Szooth ist männlich
Allwissender


images/avatars/avatar-2708.jpg

Dabei seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.132

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Thema, bin zufällig drauf gestoßen heute morgen: CFR (!!!) Mitglied Dr. Steve Pieczenik über den War on Terror:

Zitat:
Pieczenik ist mitnichten ein Verschwörungstheoretiker. Im Gegenteil - er ist Mitglied des wohl einflussreichsten amerikanischen Think Tanks „Council on Foreign Relations/CFR“. Und seine Biographie lässt ahnen, woher er sein Wissen bezieht.
Pieczenik war in führender Position („Deputy Assistant Secretary of State“) unter den US-Außenministern Henry Kissinger, Cyrus Vance und James Baker. Im Außenministerium befasste sich der studierte Psychiater (Harvard) und Politikwissenschaftler (MIT) mit Fragen der außenpolitischen Krisenherde und psychologischer Kriegsführung. Er diente unter vier Präsidentschaften (Ford, Carter, Reagan und George Bush sen.) in leitender Position. Noch in Harvard, wurde er mit dem renommierten “Harry E. Solomon-Preis” für eine Arbeit ausgezeichnet, die sich mit der Rolle des Egos in der Entscheidungsfindung in der internationalen Politik befasste. 1974 ging Pieczenik ins US-Außenministerium als Berater für die Terrorismus-Prävention. Wikileaks berichtet, die Vietnam-Kriegs-Gegnerin und Pulitzer-Preisträgerin Mary McGrory bezeichnete Steve Pieczenik als "einen der 'brillant kompetentesten' Männer auf dem Gebiet des Terrorismus." Er handelt offensichtlich von einer Position als amerikanischer Patriot, der die amerikanischen Werte der Verfassung in Gefahr sieht.
Und dieser Mann spricht öffentlich von Inside-Job und dem Osama Bin Laden-Fake. Es sind schon Leute für weniger per Fallschirm, Flugzeug oder Badewanne "verselbstmordet" worden. Doch irgendwer schützt ihn vor einem solchen Schicksal oder dem Osama Bin Ladens. Was ist los hinter den Kulissen?

Die psychologische Auferstehung Osama Bin Ladens
Die Alex-Jones-Show kündigt ihn als Top-Agentenjäger und Experten der psychologischen Kriegsführung und für Konter-Terrorismus an.
Deutsche Übersetzung/Auszüge:
"Der Krieg gegen den Terror ist nur eine Geschichte, denn Terror ist kein Krieg, er ist eine Taktik.

Elliot Abrams, Condoleezza Rice und Dick Cheney sind Kriminelle und Lügner, denn es gab keine Massenvernichtungswaffen im Irak.

Würde unter Eid den Namen der Person enthüllen, die ihm gesagt hat, dass 9/11 ein false flag Job war.
Ich arbeitete direkt für die CIA und direkt für den Präsidenten und alle kennen mich. Meine Sicherheit ist nicht wirklich ein Problem. Ich habe diesem Land gedient und 2002 sagte ich: es ist genug. Und sollte mir wirklich etwas zustoßen, das wäre für niemanden gut, auch nur darüber nachzudenken. Ich muss niemandem drohen, jeder weiß was ich mache und was ich tat. Es ist besser einen amerikanischen Bürger sagen zu lassen was er will und einen Präsidenten zu kritisieren, der zu diesem Zeitpunkt weiter die „Erzählung“ aufrecht erhält und täuscht. Und jene die in die Täuschung von 9/11 involviert waren müssen verstehen, dass die amerikanische Öffentlichkeit diese Geschichte ihnen nicht durchgehen lässt. Jede Generation hat für ihre eigene Demokratie zu kämpfen. In diesem Land kann man den Präsidenten bis zu Bush sen. dienen und seinen Sohn kritisieren.
Die können nicht weiter die Story erzählen von der Tötung eines Mannes der schon tot ist und von einer Konfrontation (Abbottabad) die nicht existiert hat.
Terrorismus ist ein riesiges Geschäft; wir haben 850.000 Leute da involviert.

Wir haben gerade jetzt zu verstehen, niemand hat jemals die USA angegriffen. Die einzigen die das taten waren Bush, Cheney und Rumsfeld.

Der Nonsens, dass wir seit 9/11 2001 nicht sicher waren, ist eine absolute Lüge, eine fortgesetzte Lüge. Zur gleichen Zeit wurden wir ein zunehmender Polizeistaat der unsere Wirtschaft schädigt. Wir verlieren unseren Lebensstandard. Die Leute brauchen schon mehrere Jobs, aber es sind gar keine Jobs zu bekommen. Doch alles was den Präsidenten interessiert ist, er gibt Milliarden aus für Wahnvorstellungen.

Ich erwarte, dass mit dieser sinnlosen Story aufgehört wird, Moslems hätten uns angegriffen. Sie taten es nicht.

Wir wurden von unseren eigenen Leuten angegriffen in einer false flag Operation. Der Punkt bei der Auferstehung Osama Bin Ladens ist – es ist ein psychologische Auferstehung. Falls die Seals wirklich etwas angegriffen haben, dann kann ich - der für eine lange Zeit im Geheimdienst war und mit den Special Force gearbeitet hat – es nur erklären als Angriff auf ein Leichenschauhaus.
Wie haben sie es gemacht? Denn Osama Bin Laden war seit 10 Jahren tot! Wir haben diese Regierung und alle Regierungen zu stoppen, fortgesetzt zu täuschen, zu leugnen und die amerikanische Öffentlichkeit zu manipulieren. Sollen sie uns "Verschwörer" nennen, das kümmert mich nicht. Das ist ein unglaublich einfacher Weg für den Geheimdienst, der aber nicht sehr effektiv ist.
80% der CIA sind heute „Söldner“. Wir hatten unter Reagan, Bush, wirklich Helden die ihrem Land gedient haben im Kalten Krieg. Sie waren nie interessiert an großer Promotion und Werbung wie beim Seals Team 6 jetzt. Niemals hat eine Einheit der Special Forces mit denen ich arbeitete, inklusive Delta, geprahlt wie großartig sie sind. Es wurde stets über alles geschwiegen. Sie sind grundsätzlich absolut still. „Mach deinen Job und geh nach Hause.“ Ich warne die Navy und besonders den Chef der Vereinigten Stabschefs: Das Beste was man jetzt tun kann ist zurückzutreten.
Je mehr er von dieser Story weiter erzählt, umso mehr setzt sich der Präsident solchen Leute wir mir aus. Wir sind wirklich professionell. Ich brauche keine Uniform mehr und ich muss mir nicht alle 30 Sekunden sagen wie großartig ich bin.

Ist Amerika sicherer, wie Obama sagte?
Wenn du lügst, lügst du weiter. Das einzige was effektiv gegen Terroristen hilft sind menschliche Geheimdienstquellen und er (Obama) hatte das nicht.
80% der CIA Leute sind Vertragsangestellte. .. Ich warne die Geheimdienstgemeinde in Amerika jetzt und das Militär: Denkt nicht mal darüber nach, eine weitere false flag Operation zu kreieren.

Das wäre der Beginn einer zweiten amerikanischen Revolution. Die bewaffnete Öffentlichkeit würde begreifen, dass dieses Land außer Kontrolle ist.

Und ich warne den Präsidenten der USA. Wenn er wiedergewählt werden will - diene er der Öffentlichkeit. Durch die weitere Verstärkung der so genannten Sicherheit kreiert er mehr und mehr Ärger. Er kann nicht gewählt werden auf den Leichen amerikanischer Menschen.

Die 850.000 Leute in Geheimdienst und Konterterrorismus, seid euch bewusst was ihr tut. Ihr werdet dafür zur Verantwortung gezogen.

Ich und andere wissen wo ihr seid und beobachten was ihr macht. Es ist keine falsche Drohung. Spielt nicht mit der amerikanischen Sicherheit.

Obama du kannst nicht weiter so lügen. Das wird die Präsidentschaft unmöglich machen."



Quelle:
http://hinter-der-fichte.blogspot.com/20...hung-obama.html

Hier das volle Interview auf englisch (nein, ich mag Alex Jones auch nicht...trotzdem ist das Interview absolut hörenswert!):
http://www.youtube.com/watch?v=wjtNiTm99e8

Ist natürlich objektiv nur "heiße Luft"... aber die bläst aus einer sehr elitären Richtung. Wenn künftig noch mehr Geheimdienstler sich ein Herz fassen, und tatsächlich unter Eid aussagen, was sie wissen, würde das für sich allein sprechen.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Szooth: 25.06.2011 03:28.

24.06.2011 21:46 Szooth ist offline E-Mail an Szooth senden Beiträge von Szooth suchen Nehmen Sie Szooth in Ihre Freundesliste auf
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 10.949
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich will mich ja eigentlich nicht mehr zu diesem Thema äußern, aber mal ehrlich: soviel falsche Informationen in so einem kurzen Text von einem der es wissen sollte...nun dann. Klingt wie ein neuer Corso, nur ohne UFOs...

Sorry, da wäre ja die Theorie man schickt gezielt Leute, die nur dummes Zeug von sich geben, raus um etwas unglaubwürdig zu machen, glaubhafter...

__________________


24.06.2011 22:50 ufoscientist ist offline E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
Szooth Szooth ist männlich
Allwissender


images/avatars/avatar-2708.jpg

Dabei seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.132

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aber gerade weil er es "wissen sollte" könnte man doch - nur mal aus Spaß - annehmen, dass er es vielleicht auch nur zu gut weiß, und die Information am Ende doch richtig ist.

Wenn offenbar (z.b. solche) Spiele mit der Wahrheit gespielt werden, ist das doch nicht auszuschließen. Sollten noch mehr Leute wie er (oder er... hervortreten, fängt die offiziell "richtige Information" irgendwann an zu stinken.

Na ja, es hängen halt Weltbilder dran.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Szooth: 25.06.2011 02:31.

25.06.2011 02:23 Szooth ist offline E-Mail an Szooth senden Beiträge von Szooth suchen Nehmen Sie Szooth in Ihre Freundesliste auf
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 10.949
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Er heißt im übrigen Steve Pieczenik (nicht Peter) - ohne das zu zerlegen, was er sagt...denn das hinkt in sehr vielen Punkten.

Der große Aufmacher mit, Terror ist kein Gegner sonder Taktik etc. kommt übrigens nicht von ihm, sondern von Zbigniew Brzezinski Zwinker

__________________


25.06.2011 02:51 ufoscientist ist offline E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
Szooth Szooth ist männlich
Allwissender


images/avatars/avatar-2708.jpg

Dabei seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.132

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Okay danke für den Hinweis, habe es korrigiert.

Ich habe auch gerade auf Zerlegen so gar keine Lust, und weiß ja, dass du dich mit der Thematik schon gründlich auseinandergesetzt hast. Deshalb nur als kleiner Anstoß:

Ein Insider, dessen Aufgabe ausgerechnet Counter-Terrorismus ist - was wird der wohl gemacht haben die Jahre nach 9/11... - der jetzt plötzlich hervortritt, mit aus deiner Sicht völlig "falschen" Informationen, mit denen er seine eigene Karriere torpediert. Warum tut er das wohl ?

Klar, es könnte zb sein, dass ihm jemand eine Falle gestellt hat, irgendwelche Hintergrund-Informtionen bewusst zu gespielt hat, damit er genau das macht. Aber danach klingen seine Sätze nicht. Im Interview hört man es noch viel deutlicher raus, imho hört man da richtig wie sehr es ihm bis zum Halse steht.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Szooth: 25.06.2011 03:39.

25.06.2011 03:38 Szooth ist offline E-Mail an Szooth senden Beiträge von Szooth suchen Nehmen Sie Szooth in Ihre Freundesliste auf
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 10.949
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Szooth
Okay danke für den Hinweis, habe es korrigiert.

Ich habe auch gerade auf Zerlegen so gar keine Lust, und weiß ja, dass du dich mit der Thematik schon gründlich auseinandergesetzt hast.


Sollte das Ironie sein? Wenn ja fänd ich es dreist.

Aber ich wiederhole nochmal aus einem früheren Post (woanders):

Zitat:
ich bin kein wirklicher Experte für den 11. September 2001. Ich war zwar an den nachfolgenden Entwicklungen, wegen dem Politischen und Militärischen sehr interessiert, aber die Anschläge selbst sind ein derart umfangreiches Thema, dass mir dazu leider die Zeit fehlte.


und:

Zitat:
Und das Vorgehen von Militärs und Geheimdiensten zu rekonstruieren ist nun mal mein Job


Zu dem Rest: es sind dennoch falsche Informationen drin in seinem Text.

__________________


25.06.2011 07:54 ufoscientist ist offline E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
Szooth Szooth ist männlich
Allwissender


images/avatars/avatar-2708.jpg

Dabei seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.132

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Sollte das Ironie sein? Wenn ja fänd ich es dreist.


Keinesfalls. Den Eindruck hatte ich bloß gewonnen, als es in einem andern Thread um die angebliche Tötung Bin-Ladens ging. Keine Ironie.


Zitat:
Und das Vorgehen von Militärs und Geheimdiensten zu rekonstruieren ist nun mal mein Job


Okay. Und Pieczeniks Job ist die Bekämpfung von Terroristen. Würdest du denn bestreiten, dass er ein "Insider" ist ?


Zitat:
Zu dem Rest: es sind dennoch falsche Informationen drin in seinem Text.


Ich muss dazu sagen, dass der Autor des Blogs schon extrem willkürlich Passagen aus dem Interview herausgegriffen hat, und teilw den Zusammenhang auch entstellt hat. Am besten du hörst dir das von mir weiter oben verlinkte Originalinterview an (falls noch nicht geschehen)

Grüße

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Szooth: 25.06.2011 14:03.

25.06.2011 14:02 Szooth ist offline E-Mail an Szooth senden Beiträge von Szooth suchen Nehmen Sie Szooth in Ihre Freundesliste auf
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 10.949
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Szooth
Zitat:
Sollte das Ironie sein? Wenn ja fänd ich es dreist.


Keinesfalls. Den Eindruck hatte ich bloß gewonnen, als es in einem andern Thread um die angebliche Tötung Bin-Ladens ging. Keine Ironie.


Ok, dann hab ich das falsch verstanden Zwinker

Sorry dafür.


Zitat:
Original von Szooth
Zitat:
Und das Vorgehen von Militärs und Geheimdiensten zu rekonstruieren ist nun mal mein Job


Okay. Und Pieczeniks Job ist die Bekämpfung von Terroristen. Würdest du denn bestreiten, dass er ein "Insider" ist ?


Nein, das bestreite ich nicht (genausowenig wie ich bestreiten würde, dass Corso ein Insider war). Ich bestreite das, was er da aussagt bzw. das was in dem Text, also der Zusammenfassung, ausgedrückt wird. Weil Fehler drinnen sind - wie das auch bei Corso der Fall war (deshalb kam der mir auch direkt in den Sinn).


Zitat:
Original von Szooth
Zitat:
Zu dem Rest: es sind dennoch falsche Informationen drin in seinem Text.


Ich muss dazu sagen, dass der Autor des Blogs schon extrem willkürlich Passagen aus dem Interview herausgegriffen hat, und teilw den Zusammenhang auch entstellt hat. Am besten du hörst dir das von mir weiter oben verlinkte Originalinterview an (falls noch nicht geschehen)

Grüße


Ich werd es mir die Tage mal anhören. Meine Meinung bezog sich nur auf den geposteten Text.

__________________


25.06.2011 14:39 ufoscientist ist offline E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
Kumpel
Erst kurz hier


Dabei seit: 20.05.2011
Beiträge: 99

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

41 Ex-Mitarbeiter von Terrorismusabwehr und Geheimdiensten
bezweifeln die offizielle Version des 11. September


Offizielle Version des 11. September: “außerordentlich mangelhaft,” “voller Widersprüche” “ein Witz,” “eine Verschleierung

18. Mai 2009 – Mehr als 40 ehemalige Mitarbeiter der Terrorismusabwehr und der Geheimdienste haben die offizielle Version des 11. September kritisiert und die meisten von ihnen fordern eine neue Untersuchung. Es ist empörend, dass die meisten US-Amerikaner nichts über diese öffentlich vorgebrachten Einwände erfahren – ein direktes Ergebnis der Weigerung der US-Presse und der Rundfunk und Fernsehgesellschaften über diese
außerordentlich wichtigen Themen zu berichten.

Es gibt keinen Grund diesen Personen kein Vertrauen entgegenzubringen oder an ihrer Loyalität zu zweifeln, nachdem sie über die Jahre in
ihren Aufgabengebieten Informationen gesammelt und analysiert haben sowie Operationen geplant und ausgeführt haben, die von großer Bedeutung für die nationale Sicherheit der USA waren.

Diese 41 Personen haben vormals im US-Außenministerium, im Amt für Nationale Sicherheit (NSA), im CIA, im FBI, in der Bundesluftfahrtbehörde, beim US-Zoll, bei den Grenzschutzorganen und bei US-Militär gearbeitet. Aufgelistet sind sie entsprechend ihrer Aufgabengebieten. [...]

http://www.webcitation.org/5uSHZWVSz
13.07.2011 19:50 Kumpel ist offline E-Mail an Kumpel senden Beiträge von Kumpel suchen Nehmen Sie Kumpel in Ihre Freundesliste auf
Kumpel
Erst kurz hier


Dabei seit: 20.05.2011
Beiträge: 99

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Geplatzte Bombe: Bin Laden hat bis zum 11.09. für die USA gearbeitet!

Sibel Edmonds, die früher als Übersetzerin für das FBI gearbeitet hat, enthüllt: Top-Terrorist Bin Laden stand bis zu den Anschlägen am 11.09.2001 in Diensten der USA. Die ehemalige FBI-Übersetzerin Sibel Edmonds ließ in Mike Maloys Radio-Show als Gast von Brad Friedman eine Bombe platzen.
In dem Interview sagt Sibel (Edmonds), dass die Vereinigten Staaten während der ganzen Zeit bis zum 11. September (2001) "enge Beziehungen" zu Bin Laden und den Taliban unterhalten hätten. [...]

http://www.911-archiv.net/Personalakten/...gearbeitet.html
13.07.2011 20:48 Kumpel ist offline E-Mail an Kumpel senden Beiträge von Kumpel suchen Nehmen Sie Kumpel in Ihre Freundesliste auf
Szooth Szooth ist männlich
Allwissender


images/avatars/avatar-2708.jpg

Dabei seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.132

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
"Ich habe Information über Angelegenheiten, über die uns unsere Regierung belogen hat. ...Mit Hilfe meiner als "geheim" qualifizierten Aussagen wäre leicht zu beweisen,dass die Regierung gelogen hat, weil sie belegen, dass wir zu diesen Leuten die ganzeZeit - seit ihrem Einsatz in Zentralasien bis zum 11. September einschließlich - sehr engeBeziehungen unterhielten.


Ich wünschte echt, dass mal auch nur einer dieser Leute einen wirklich zwingenden Beweis auf den Tisch legen würde. Aber das passiert ja leider nicht. Traurig
15.07.2011 00:52 Szooth ist offline E-Mail an Szooth senden Beiträge von Szooth suchen Nehmen Sie Szooth in Ihre Freundesliste auf
mrbaracuda
Erst kurz hier


Dabei seit: 27.06.2011
Beiträge: 103

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Szooth
Zitat:
"Ich habe Information über Angelegenheiten, über die uns unsere Regierung belogen hat. ...Mit Hilfe meiner als "geheim" qualifizierten Aussagen wäre leicht zu beweisen,dass die Regierung gelogen hat, weil sie belegen, dass wir zu diesen Leuten die ganzeZeit - seit ihrem Einsatz in Zentralasien bis zum 11. September einschließlich - sehr engeBeziehungen unterhielten.


Ich wünschte echt, dass mal auch nur einer dieser Leute einen wirklich zwingenden Beweis auf den Tisch legen würde. Aber das passiert ja leider nicht. Traurig


Ja, stattdessen eiern sie nur in super seriösen Sendungen wie der Alex Jones Show rum, oder tauchen auf super seriösen Internetseiten auf, und berichten lediglich von ihrem Wissen und ihren Beweisen, die sie seltsamerweise nicht auf den Tisch legen. Ich verstehe dein Leid - und lach mal drüber. Tock Tock Lach2 Dass dir das ganze in Anbetracht der.. ähem, Fülle an Beweisen, nicht schon zu dumm geworden ist. Respekt! Thumbs up Lach2
15.07.2011 06:39 mrbaracuda ist offline Beiträge von mrbaracuda suchen Nehmen Sie mrbaracuda in Ihre Freundesliste auf
Szooth Szooth ist männlich
Allwissender


images/avatars/avatar-2708.jpg

Dabei seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.132

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Im Grunde ist es das, weil sich die ganze Diskussion im Kreis dreht.

Ich habe mich mit kaum einem andern Thema so intensiv auseinandergesetzt. Das ist jetzt knapp 6 Jahre her. Aber mittlerweile hab ich resigniert.

Beide "Seiten" nehmen sich ehrlichgesagt nicht viel...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Szooth: 15.07.2011 12:16.

15.07.2011 12:13 Szooth ist offline E-Mail an Szooth senden Beiträge von Szooth suchen Nehmen Sie Szooth in Ihre Freundesliste auf
mrbaracuda
Erst kurz hier


Dabei seit: 27.06.2011
Beiträge: 103

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Szooth
Im Grunde ist es das, weil sich die ganze Diskussion im Kreis dreht.


Eben nicht. Die Sache ist gegessen, aufgeklärt und erledigt. Das akzeptieren du und die Truther, mit denen du nichts am Hut haben willst, eben nicht und drehen sich deshalb seit 10 Jahren im Kreis.

Zitat:
Ich habe mich mit kaum einem andern Thema so intensiv auseinandergesetzt. Das ist jetzt knapp 6 Jahre her.


Dann tust du mir ehrlich gesagt leid. Aber echt mal. Schade um die 6 Jahre. Dass du allerdings zu deinem lustigen Schluss gekommen bist, ist beeindruckend. Wohl nur auf den Idiotenseiten gesurft, wa? Lach2
15.07.2011 12:33 mrbaracuda ist offline Beiträge von mrbaracuda suchen Nehmen Sie mrbaracuda in Ihre Freundesliste auf
Christian Christian ist männlich
Gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1853.jpg

Dabei seit: 17.01.2005
Beiträge: 21.209
Erstmalige Anmeldung: 17.08.2001

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

und auch hier gilt, was ich im anderen Thread geschrieben habe!

__________________
Gesendet von meinem PC via Internet Explorer
15.07.2011 12:45 Christian ist offline E-Mail an Christian senden Beiträge von Christian suchen Nehmen Sie Christian in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
ALIEN.DE - Forum » Verschwörungen und Geheimgesellschaften » 11.September 2001 » Whistleblower

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH