ALIEN.DE - Forum
[Board Regeln] [Aktuelle Themen] [Wer ist wo] [UFO-Datenbanken] [Kornkreis-Datenbank] [Wer ist im Chat] [Zum Chat] [Versand für Grenzwissenschaften] [ALIEN.DE - Blog] [UFO-Wiki] [ALIEN.DE - Hauptseite]
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Der nächste Themenabend im ALIEN.DE - Chat:
Jeden Montag um 20.00 MESZ | Thema: ALIEN.DE - Stammtisch

ALIEN.DE - Forum » Allgemeine Wissenschaften » Natur, Tiere und Evolution » Aller Anfang ist schwer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Aller Anfang ist schwer
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Heiko Heiko ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-1402.jpg

Dabei seit: 18.01.2005
Beiträge: 3.301
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
Ich bestreite nicht den Meteo-
riteneinschlag, den Krater in Nordyukatan habe ich persönlich gesehen, sondern
,daß dieses Ereignis die Ausrottung des Saurier verursachte.


Die Geologen und Paläontologen sagen auch nicht, dass es der Meteoriteneinschlag war, der alle Dinosaurier auf einmal vernichtet hat. Es waren die Auswirkungen des Einschlags, welche die Saurier dann im Laufe von Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden letztlich dahingerafft haben, weil sie sich an die neuen Bedingungen wie Klimaveränderung und dergleichen nicht anpassen konnten.

Zitat:
Original von artur lipinski
Du hast einen so umfangreichen Text verfaßt, der keinen Sinn hatte. Grummel2 .
Schade.


Nimms mir nicht übel, aber nur weil du keinen Sinn darin erkennen möchtest, heißt es noch lange nicht, dass darin keiner zu sehen ist

Zitat:
Original von artur lipinski
Nur...die so präzise 65 mln Jahre finde ich etwas zu exakt sogar für die
Bemessungsmöglichkeiten der modernen Geophysik und Paläontologie. Kopf Kratz


Das "vor 65 Millionen Jahren" findest du zu exakt? Exakt wäre "vor 65 253 436 Jahren"...65 Millionen ist eine auf die Million (!) gerundete Zahl.

__________________

03.03.2012 20:24 Heiko ist offline E-Mail an Heiko senden Homepage von Heiko Beiträge von Heiko suchen Nehmen Sie Heiko in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Heiko,

tja, richtige Bemerkung, was das vermeintliche Datum dieses Einschlags angeht.
Hierzu bin ich äußerst vorsichtig und skeptisch. Wiso nicht vor 63 oder 68 milio-
nen von Jahren? Kopf Kratz . Die paläontologischen exakten Datierungen fand
ich immer lustig. Grundsätzlich wissen wir gar nicht, wann dieser Aufprall tatsäch
-lich stattfand. Nick

Übrigens finde ich den Meinungsaustausch mit dir brilliant, wie mit Damato, mein
größter Lobspruch für dich Thumbs up

grüße
Artur
03.03.2012 20:50 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
archy archy ist männlich
Foren Experte


images/avatars/avatar-1111.jpg

Dabei seit: 31.03.2007
Beiträge: 2.657
Herkunft: Frankenland
Erstmalige Anmeldung: 31.03.2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
Ich bestreite nicht den Meteo-
riteneinschlag, den Krater in Nordyukatan habe ich persönlich gesehen, sondern
,daß dieses Ereignis die Ausrottung des Saurier verursachte.


Du hast den Krater persönlich gesehen? Sauber!

Bist du in der Karibik ein paar hundert, vielleicht sogar 2000 m getaucht?
Alle Achtung, das kann nicht jeder!!! Facepalm

__________________
_____________________________
nichts ist unmöglich - coyote Schmoll
03.03.2012 21:46 archy ist offline Beiträge von archy suchen Nehmen Sie archy in Ihre Freundesliste auf
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 13.350
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von archy
Zitat:
Original von artur lipinski
Ich bestreite nicht den Meteo-
riteneinschlag, den Krater in Nordyukatan habe ich persönlich gesehen, sondern
,daß dieses Ereignis die Ausrottung des Saurier verursachte.


Du hast den Krater persönlich gesehen? Sauber!

Bist du in der Karibik ein paar hundert, vielleicht sogar 2000 m getaucht?
Alle Achtung, das kann nicht jeder!!! Facepalm


Er musste doch nicht tauchen, er ließ sich teleportieren lol

__________________


03.03.2012 21:59 ufoscientist ist offline E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo archy,

wow, bezweifelst du das? Och du unverbesserlicher Skeptiker. Organisiert wer-
den fakultative Trips zu diesem geheimnisvollen Krater aus Valladolid oder Men-
doza. Wenigstens wurden wir, die Touristen aus Deutschland, davon in Kenn- tnis versetzt, daß es sich um diesen weltweit berühmten Krater handelt, der
das Schicksal der Tierwelt völlig veränderte. Während dieses Meteoriteneinschla
-gs lag dieser Aufprallpunkt unter dem Wasser. D.h. vor 65 milionen von Jahren Kopf Kratz

Meinst du, Archy, daß hier was nicht stimmt ? Wunder Tja, wer weiß, wir sind
überall so belogen, daß das auch nicht stimmen muß.

grüße
Artur
03.03.2012 22:03 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo ufoscientist,

hoch geschätzt und bewundert ist dein Wissen im Bereich des Kalten Krieges Nick . Was jedoch die mexikanischen Krater und die Dinos anbelangt, laß das
besser den anderen. Lach2

grüße
Artur
03.03.2012 22:13 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 13.350
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
hallo ufoscientist,

hoch geschätzt und bewundert ist dein Wissen im Bereich des Kalten Krieges Nick . Was jedoch die mexikanischen Krater und die Dinos anbelangt, laß das
besser den anderen. Lach2

grüße
Artur


Jedem Fachmann überlass ich das lieber, denke aber das Du auch hier, wie bei allen anderen Themen die Du bisher angesprochen hast, keiner bist Zwinker

Die Teleportation kam auch von Dir - wie Hase aus Hut des Zauberers Zwinker

__________________


03.03.2012 22:19 ufoscientist ist offline E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
Heiko Heiko ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-1402.jpg

Dabei seit: 18.01.2005
Beiträge: 3.301
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Artur: Ich hatte dich ja schonmal darauf aufmerksam gemacht, dass der Chicxulub-Krater unterirdisch ist, da er von bis zu 1000 Meter hohen Sedimentschichten bedeckt ist. Hatte dir da auch Bildmaterial sowie ein Link zu einem NASA-Satellitenfoto gepostet. Ich weiß nicht, welchen Krater du besucht hast, doch der Chicxulub-Krater des vermeintlichen Dinokillers kann es jedoch nicht gewesen sein. Das einzige, was "oberirdisch" darauf hinweist, sind eine Reihe von sog. "Cenoten" entlang der Krater-Grenze. Also so eine Art "Wasserhöhlen".

@archy: In der Karibik ist das nicht. Der Chicxulub-Krater liegt halb im Golf von Mexiko, halb unter der Nordspitze der Yucatan-Halbinsel.

__________________

03.03.2012 22:27 Heiko ist offline E-Mail an Heiko senden Homepage von Heiko Beiträge von Heiko suchen Nehmen Sie Heiko in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Heiko,

gestern wurde auf N24-Kanal ein sehr interessanter Dokumentarfilm über unse-
re Sonne präsentiert. Sehr empfehlenswert ! Dieser Film scheint meine Überle-
gungen eher zu bestätigen. Die Astrophysiker können nicht begreifen, was ei-
gentlich in der Sonne vor sich geht, so kompliziert und komplex sind die dort
zustande kommenden meistens termonuklearen Vorgänge. Nick

A propos Cenote. Die habe ich entweder in Uxmal oder in Chichen Itza gesehen.
Die haben vielleicht nix mit dem Meteoritenaufprall zu tun. Vielmehr mit Wasser
gefüllte tiefe, naturelle Grotten.

grüße
Artur
04.03.2012 07:11 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
Heiko Heiko ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-1402.jpg

Dabei seit: 18.01.2005
Beiträge: 3.301
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
Gestern wurde auf N24-Kanal ein sehr interessanter Dokumentarfilm über unse-
re Sonne präsentiert. Sehr empfehlenswert ! Dieser Film scheint meine Überle-
gungen eher zu bestätigen. Die Astrophysiker können nicht begreifen, was ei-
gentlich in der Sonne vor sich geht, so kompliziert und komplex sind die dort
zustande kommenden meistens termonuklearen Vorgänge. Nick


Naja, nur weil wir noch nicht alles bis ins Detail verstehen, heißt es nicht automatisch, dass wir es mit einer höheren Macht oder einer Hyperintelligenz zu tun haben. Gewitter, Jahreszeiten, Natuskatastrophen - alles Dinge, die sich die Menschen vor einigen Jahrhunderten noch nicht erklären konntne und deswegen mit höheren Mächten in Verbindung brachten, inzwischen aber wissenschaftlich bewiesen werden können.

Zitat:
Original von artur lipinski
A propos Cenote. Die habe ich entweder in Uxmal oder in Chichen Itza gesehen.
Die haben vielleicht nix mit dem Meteoritenaufprall zu tun. Vielmehr mit Wasser
gefüllte tiefe, naturelle Grotten.


Ja, ich sagte ja, dass Cenoten quasi so eine Art Wasserhöhlen sind. Und an und für sich sind sie komplett auf der Yucatan-Halbinsel verteilt zur finden. Nur befindet sich eine besonders hohe Konzentration genau entlang der Chicxulub-Kratergrenze, zeichnet quasi den Kraterbogen nach, und sind wie ich also sagte der einzige oberirdisch sichtbare Hinweis für den Krater, der sonst oberirdisch nicht zu sehen ist.

__________________

04.03.2012 09:54 Heiko ist offline E-Mail an Heiko senden Homepage von Heiko Beiträge von Heiko suchen Nehmen Sie Heiko in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo heiko,

vielleicht werde ich mich jetzt etwas zu weit hinauslehnen ( soll ich das besser
nicht tun, wie es targ3 mir rät ) , wenn ich rein persönlich die These vorzuschla-
gen wage, daß auch der Meteoriteneinschlag von damals im heutigen Mexico nicht ganz "zufällig" erfolgte.
Das ist nur ein Wagnis von mir, zu behaupten, daß die Sonne eine hyperintelli-
gente Form ist. Wäre das u.U. der Fall, wäre sie imstande unseren Planeten
"absichtlich" mit den Asteroiden beliebig zu beschießen, um bestimmte Ziele erreichen zu können. Kopf Kratz . Nicht nur zu beschießen, sondern auf viele an
dere Art und Weisen auf unserem Planeten geophysisch-klimatischen Katastro-
phen oder Veränderungen zu verursachen. "Gezielt" ? Tja, offene Frage. Rolleyes

grüße
Artur
04.03.2012 12:53 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
D'Amato D'Amato ist männlich
Roswell Experte


Dabei seit: 29.12.2011
Beiträge: 895
Herkunft: Hessen
Erstmalige Anmeldung: 29.12.2011

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Primär ursächlich für das Aussterben der Dinos war der besagte Meteoriteneinschlag zum Ende der Kreidezeit vor 65 Millionen Jahren. So einfach ist das. Danach .. und das war hier auch schon angeklungen .. die Unterbrechung des Nahrungskreislaufs .. Pflanzenfesser eingegangen - dadurch alle Raubdinos eingegangen .. usw.

Vielleicht hätte ich ja noch in meinem Meteoritenbeitrag mehr auf das Nebenthema: Auslöschung von Leben durch Meteoriteneinsschlag auch im Meer gehen soll Rolleyes Kopf Kratz .. aber das wird ja sowieso nicht gelesen, was ich hier schreibe, weil es keinen genügend zu interessieren scheint. Rolleyes .. aber das ist jetzt auch schon egal.

Schöne Woche noch wünsche ich!

__________________
"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für die Menschheit". Neil Armstrong

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von D'Amato: 04.03.2012 15:53.

04.03.2012 15:53 D'Amato ist offline Beiträge von D'Amato suchen Nehmen Sie D'Amato in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo damato !

wie ein Komet aus dem Himmel bist du rausgesprungen. Hat dich die Sonne zu
uns geschickt, um dieses spannende Thame zu beleben? Lach2

Ich persönlich, freue mich über deine Ankunft. Ein Zeichen dafür, daß nix zufällig passiert.

Zwei bis jetzt selbstbewußteste und intelligenteste Meinungsaustauschpartner
in diesem Forum im Bereich der Naturwissenschaften : Damato und Heiko. Thumbs up
Einfach vorbildliches Team, mit dem man die tiefsten Geheimnisse der Natur ent-
decken kann.

grüße
Artu
04.03.2012 16:11 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo damato,

Kopf hoch mein Freund Glow Du hast keine geringste Ahnung, was du als ein konkurrenzloser Fachmann für Mineralogie, vielleicht zufällig geleistet hast.

Dein Info über das Bentonit, aus dem möglicherweise die Kalksteinquadern
der Pyramiden in Gise zusammengesetzt sind, scheint revolutionär zu sein.
Tja, wer weiß es, vielleicht kam bis jetzt keiner auf diese Idee. Davidovits
vermutete eine künstliche chemische Reaktion, die eher äußerst zweifelhaft
scheint.

Es sei denn daß?............du Damato auf die richtige Idee eingegangen bist,
daß es sich um ein ziemlich seltenes Mineral handelt, das in Nordafrika eher
nicht vorkommt, nur in China bekannt ist. Kopf Kratz

Wäre deine Hypothe die Fall, würde das eine archäologische Revolution be-
deuten. Meines Erachtens sollte man sich dieses faszinierenden Anliegens
unbedingt annehmen und andere Fachleute samt Davidovits mit einbeziehen.

Sieh mal bitte dir an, daß sogar Frank eine Kapitulation wagte, so ratlos zeigte sich sein Wissen über diesen umstrittenen Pseudokalkstein. Nick

Was wäre es, wenn sich herausstellt, daß die Gise-Pyramiden aus Steinen
gebaut wurden, die nicht in Ägypten, sogar nicht aus Nordafrika stammen.
Wow, ein echter Knüller Wunder , somit müßten sich alle Ägyptologen Frank anschließen. Nick

grüße
Artur
05.03.2012 07:10 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
targ3t targ3t ist männlich
Foren Experte


Dabei seit: 07.04.2011
Beiträge: 4.571
Herkunft: Golgafrinchams Survivor von ArcheB

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich dachte peter hat erwiesen das du quatsch erzaehlt hast,und hast du das nicht schon zugegeben ,das mal wieder die pferde mit dir durch sind

frank hat nicht kapituliert ,der einzige der kapituliert hat iss dein verstand
der iss desillusioniert ,durch dich bekommt das wort wahnwitz nee neue bedeutung

das einzige was du bewiesen hast iss wohl ,das du zu nah an narkosemitteln arbeitest

Kiss gurss michl

__________________
Schnauze - sonst komm ich ,und fäll den Baum auf dem du lebst

Dieser Text dient der Begriffsklärung. Sollte ein Begriff nicht geklärt werden können,
so kann eine Klärung durch ein Duell am Mittwochmorgen vor Sonnenaufgang erfolgen.
05.03.2012 07:43 targ3t ist offline Homepage von targ3t Beiträge von targ3t suchen Nehmen Sie targ3t in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von targ3t: nee YIM-Name von targ3t: nee MSN Passport-Profil von targ3t anzeigen
PhantomFrikadelle PhantomFrikadelle ist männlich
alien.de Süchtig


images/avatars/avatar-1082.gif

Dabei seit: 20.06.2007
Beiträge: 1.873
Herkunft: Wurstfachgeschäft
Erstmalige Anmeldung: 23.05.1876

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
du verlangst von mir Fakten und Beweise. Hätte ich in der Tat diese, würde man mir ein Nobelpreis verliehen

Allein für diesen Satz sollte man dir einen verleihen, Artur Grins

__________________
No idea is so strong it should not be tested by doubt, and no man so powerful that he is infallible (The outer limits)
05.03.2012 22:38 PhantomFrikadelle ist offline E-Mail an PhantomFrikadelle senden Beiträge von PhantomFrikadelle suchen Nehmen Sie PhantomFrikadelle in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
ALIEN.DE - Forum » Allgemeine Wissenschaften » Natur, Tiere und Evolution » Aller Anfang ist schwer

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH