ALIEN.DE - Forum
[Board Regeln] [Aktuelle Themen] [Wer ist wo] [UFO-Datenbanken] [Kornkreis-Datenbank] [Wer ist im Chat] [Zum Chat] [Versand für Grenzwissenschaften] [ALIEN.DE - Blog] [UFO-Wiki] [ALIEN.DE - Hauptseite]
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Der nächste Themenabend im ALIEN.DE - Chat:
Jeden Montag um 20.00 MESZ | Thema: ALIEN.DE - Stammtisch

ALIEN.DE - Forum » UFOs und Aliens » UFO-Forschung allgemein » Quellenstudien finden keine Hinweise für UFO-Sichtung durch das Heer Alexander des Großen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Quellenstudien finden keine Hinweise für UFO-Sichtung durch das Heer Alexander des Großen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Shanti Shanti ist weiblich
The Spirit


images/avatars/avatar-3162.jpg

Dabei seit: 17.01.2005
Beiträge: 48.567
Erstmalige Anmeldung: 17.08.2001

Quellenstudien finden keine Hinweise für UFO-Sichtung durch das Heer Alexander des Großen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tempe/ USA - Die Geschichte von scheibenförmigen Flugobjekten, die der Armee Alexander des Grossen zur Hilfe gekommen sein sollen und die heute zweifelsohne als "UFOs" bezeichnet werden würden, zieht sich gerade durch die Literatur der "Prä-Astronautik", die von frühzeitlichen Besuchen und Eingriffen außerirdischer Intelligenzen in die Geschichte der Menschheit überzeugt ist und nach Beweisen für diese Theorie sucht. In einem aktuellen Artikel hat der investigative UFO-Forscher J. Antonio Huneeus die bisherige Such nach den tatsächlichen Historischen Quellen zusammengefasst – eine Arbeit, die sich diese Geschichte immer wieder aufs Neue kolportierenden Autoren offenbar nie gemacht hatten. Wie schon zuvor andere namhafte Autoren kommt auch er zu dem Fazit: Es gibt keine historischen Belege für dieses Szenario. Stattdessen finden sich jedoch Quellen, die die Geschichten in einem völlig anderen Licht erscheinen lässt.


http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...e-hinweise.html

__________________
*Sei der Wandel, den du in der Welt sehen willst*

29.02.2012 04:41 Shanti ist offline E-Mail an Shanti senden Beiträge von Shanti suchen Nehmen Sie Shanti in Ihre Freundesliste auf
Brem Brem ist männlich
Area 51 - Arbeiter


images/avatars/avatar-2023.gif

Dabei seit: 02.09.2009
Beiträge: 575
Herkunft: Niedersachsen
Erstmalige Anmeldung: 02.09.2009

RE: Quellenstudien finden keine Hinweise für UFO-Sichtung durch das Heer Alexander des Großen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Interessant, habe erst gestern eine Doku "Ancient Aliens" geguckt, da wurde genau das Thema behandelt.

Da ging es auch um Schallwaffen in der Vergangenheit und andere augenscheinlich moderne Waffen/Sachen.

__________________
Ab und zu mal da Zwinker
29.02.2012 10:13 Brem ist offline E-Mail an Brem senden Beiträge von Brem suchen Nehmen Sie Brem in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Brem in Ihre Kontaktliste ein
Georg
Erst kurz hier


images/avatars/avatar-2902.jpg

Dabei seit: 04.03.2012
Beiträge: 21
Herkunft: Besigheim
Erstmalige Anmeldung: 04.03.2012

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich denke mal so: warum sollten sich Ausserirdische in die Geschichte und der Evolutuon der Menschheit so in dieser Art hineinmischen.. für mich ist das Humbug

__________________
Das Universum und die Dummheit der Menschen ist grenzenlos,wobei ich mir beim Universum nicht sicher bin
04.03.2012 15:42 Georg ist offline E-Mail an Georg senden Beiträge von Georg suchen Nehmen Sie Georg in Ihre Freundesliste auf
Heiko Heiko ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-1402.jpg

Dabei seit: 18.01.2005
Beiträge: 3.301
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ohne Nennung auch nur einer einzigen historischen Quelle disqualifiziert sich die Aussage ohnehin selbst. Ist ja schön, dass Prä-Astronautiker sich dabei immer auf Leute innerhalb ihres Klientels berufen, aber noch keiner konnte jemals eine Quelle nachweisen, in der tatsächlich von "fliegenden Schilden" oder anderen mysteriösen Flugobjekten bei Alexander dem Großen berichtet wird.

Daher erübrigt sich im Grunde auch jede wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema. Ich freue mich aber, dass Valleé und Aubeck sich der Sache dennoch angenommen hatten und - welch Überraschung - eben keine einzige Quelle fanden, in der davon berichtet wird.

Und dann ist es erstens dreist und mehr als unwissenschaftlich von den erwähnten Edwards oder Fenoglio, sich solch eine Geschichte auszudenken. Noch dreister erscheint aber die Tatsache, sich dabei auf Johann Gustav Droysen zu berufen, einem der bedeutensten Historiker seiner Zeit, dessen Grundlagen zur Geschichtsmethodik bis heute nachwirken Grummel2

Und natürlich konnten Vallée und Aubeck auch bei Droysen nichts von den Behauptungen entdecken, weshalb die Berichte davon als erstunken und erlogen betrachtet werden müssen - und damit sollte sich jeder hinterfragen, der sich weiterhin auf die Theorie von Flugscheiben bei Alexander dem Großen beruft!

__________________

04.03.2012 16:27 Heiko ist offline E-Mail an Heiko senden Homepage von Heiko Beiträge von Heiko suchen Nehmen Sie Heiko in Ihre Freundesliste auf
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 13.331
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Heiko
Ohne Nennung auch nur einer einzigen historischen Quelle disqualifiziert sich die Aussage ohnehin selbst. Ist ja schön, dass Prä-Astronautiker sich dabei immer auf Leute innerhalb ihres Klientels berufen, aber noch keiner konnte jemals eine Quelle nachweisen, in der tatsächlich von "fliegenden Schilden" oder anderen mysteriösen Flugobjekten bei Alexander dem Großen berichtet wird.

Daher erübrigt sich im Grunde auch jede wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema. Ich freue mich aber, dass Valleé und Aubeck sich der Sache dennoch angenommen hatten und - welch Überraschung - eben keine einzige Quelle fanden, in der davon berichtet wird.

Und dann ist es erstens dreist und mehr als unwissenschaftlich von den erwähnten Edwards oder Fenoglio, sich solch eine Geschichte auszudenken. Noch dreister erscheint aber die Tatsache, sich dabei auf Johann Gustav Droysen zu berufen, einem der bedeutensten Historiker seiner Zeit, dessen Grundlagen zur Geschichtsmethodik bis heute nachwirken Grummel2

Und natürlich konnten Vallée und Aubeck auch bei Droysen nichts von den Behauptungen entdecken, weshalb die Berichte davon als erstunken und erlogen betrachtet werden müssen - und damit sollte sich jeder hinterfragen, der sich weiterhin auf die Theorie von Flugscheiben bei Alexander dem Großen beruft!


Vollkommen richtig Thumbs up

__________________


04.03.2012 16:29 ufoscientist ist online E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
artur lipinski
Erst kurz hier


Dabei seit: 08.11.2011
Beiträge: 473

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ufoscientist,

echt, wie ein guter, alter Hase aus dem Hut von David Copperfield. Du, ein Fach- mann über den Kalten Krieg schreibst von den fliegenden Scheiben zur Zeit von Alexander dem Großen? Lach2 . Das paßt, so als ob Frank über die Dinosaurier
zu Wort käme. Lach2

grüße
Artur
04.03.2012 16:51 artur lipinski ist offline Beiträge von artur lipinski suchen Nehmen Sie artur lipinski in Ihre Freundesliste auf
ufoscientist ufoscientist ist männlich
Boardleitung


images/avatars/avatar-1650.jpg

Dabei seit: 15.03.2007
Beiträge: 13.331
Herkunft: Sachsen Anhalt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von artur lipinski
Hallo ufoscientist,

echt, wie ein guter, alter Hase aus dem Hut von David Copperfield. Du, ein Fach- mann über den Kalten Krieg schreibst von den fliegenden Scheiben zur Zeit von Alexander dem Großen? Lach2 . Das paßt, so als ob Frank über die Dinosaurier
zu Wort käme. Lach2

grüße
Artur


Hallo Artur,

ich bin seit 12 Jahren in der UFO-Forschung, wo dieses Thema immer wieder aufkommt - und ich bin, wie Heiko, Historiker.

Ich nehme mal an, dass Dein Fachwissen hier, wie bei allen anderen Punkten die Du bisher angesprochen hast, nicht vorhanden ist. Dein Vorgehen ist stets das Gleiche: es gibt eine Lehrmeinung und die stimmt nicht. Ich denke aber das Du auch hier sicher schon eine eigene These entwickelt hast (ob ich sie wissen will ist eine ganz andere Frage Zwinker ).

Gruß

__________________


04.03.2012 16:58 ufoscientist ist online E-Mail an ufoscientist senden Beiträge von ufoscientist suchen Nehmen Sie ufoscientist in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie ufoscientist in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
ALIEN.DE - Forum » UFOs und Aliens » UFO-Forschung allgemein » Quellenstudien finden keine Hinweise für UFO-Sichtung durch das Heer Alexander des Großen

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH