ALIEN.DE - Forum
[Board Regeln] [Aktuelle Themen] [Wer ist wo] [UFO-Datenbanken] [Kornkreis-Datenbank] [Wer ist im Chat] [Zum Chat] [Versand für Grenzwissenschaften] [ALIEN.DE - Blog] [UFO-Wiki] [ALIEN.DE - Hauptseite]
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Der nächste Themenabend im ALIEN.DE - Chat:
Jeden Montag um 20.00 MESZ | Thema: ALIEN.DE - Stammtisch

ALIEN.DE - Forum » Verschwörungen und Geheimgesellschaften » Verschwörungstheorien » Thrive - What on earth will it take (deutsch) youtube » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Thrive - What on earth will it take (deutsch) youtube
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nik Nik ist männlich
Nexialist


images/avatars/avatar-2944.jpg

Dabei seit: 18.01.2005
Beiträge: 4.652
Herkunft: Tarn Vedra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Pertti
Weil es mir noch weniger Spaß macht, Dummfug stehen zu lassen.


Dir ist aber schon klar das du in dieser Art und Weise nur deine subjektive Ansicht andern aufdrängst, weil du glaubst es sei so wie du es siehst? Dabei entfernt man sich immer weiter vom Thema und es führt zu nix, außer das man zum Schluss kommt, ich habe Recht und der Andere einen an der Klatsche? Merkst du denn nicht das das eine Einbahnstraße wird, die in jeder Hinsicht destruktiv ist, sofern man das nicht erkennt und es höchstens besser werden kann wenn Verständnis entsteht von beiden Seiten indem man nicht versucht irgend wen Oberlehrerhaft sein Weltbild überzustülpen? Wir beide wollen nichts als die Wahrheit, ich sagte dir ich lüge niemals und und ich gehe davon aus das du das auch nicht tust.
Ich räume dir sogar ein, das du Recht haben könntest, denke aber das du mir das nicht zugestehst und so was ist keine Basis für einen offenen Austausch.
Da ich deinen Ausführungen aber nicht folgen kann, weil sie von meiner Seite aus gesehen jeglicher Grundlage entbehren und Sinn entstellt sind, sich auf Äußerlichkeiten beziehen und nicht das behandeln, worum es im wesentlichen eigentlich ging, habe ich weder die Muße, noch die Lust dir immer und immer wieder zu erklären worum es mir eigentlich geht und was ich eigentlich meinte.

Zitat:
Original von Pertti
Irgendwie habe ich den Eindruck, Du wolltest mit dieser Entschuldigung etwas anderes als irgendwelche Wogen glätten.


Da hast du recht, das war sicherlich keine selbstlose Glanzleistung meinerseits und ich wollte nicht deine Gefühle verletzen. Das tut mir Leid.
Jede Art von Beleidigung oder persönlich werden und den Menschen an sich zu demütigen zeugt von einer mentalen Schwäche und einem übersteigerten Ego, ich bin mir ziemlich sicher, das sowas immer seltener vorkommen wird von meiner Seite, denn so etwas zu tun, es nicht zu bemerken und immer weiter zu machen, ist eine Einbahnstraße in die Negativität.

Zitat:
Original von Bab
Zitat:
Original von SzoothSich einfach nur darauf zu berufen, dass das halt gängige Lehrmeinung sei fände ich ein bisschen schwach. Angenehm, sicher, aber schwach.

Gesichertes Wissen ist nicht verhandelbar und muss nicht eigens neu begründet werden, ebenso wie das Rad nicht dauernd neu erfunden werden muss.


Wenn das den Tatsachen entsprechen würde, würde gar kein Forschung mehr notwendig sein und auch keine Theorien angepasst werden müssen.
Fakt ist jedoch, das temporär gesehen die wissenschaftlichen Theorien falsch bis unvollständig sind und vielleicht nur 1% schon eine ewige Gültigkeit erreicht haben, was allerdings einfach in ihrer Natur liegt und in 100 Jahren ganz andere und/oder erweiterte Theorien aktuell sind.

__________________


Der Charakter eines Menschen lässt sich leicht daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.

unbekannt

02.12.2011 11:10 Nik ist offline E-Mail an Nik senden Beiträge von Nik suchen Nehmen Sie Nik in Ihre Freundesliste auf
Danny Danny ist männlich
alien.de Süchtig


images/avatars/avatar-1804.gif

Dabei seit: 08.08.2006
Beiträge: 1.742
Erstmalige Anmeldung: 08.03.2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Nik
Zitat:
Original von Bab
[quote]Gesichertes Wissen ist nicht verhandelbar und muss nicht eigens neu begründet werden, ebenso wie das Rad nicht dauernd neu erfunden werden muss.

Wenn das den Tatsachen entsprechen würde, würde gar kein Forschung mehr notwendig sein und auch keine Theorien angepasst werden müssen.
Fakt ist jedoch, das temporär gesehen die wissenschaftlichen Theorien falsch bis unvollständig sind und vielleicht nur 1% schon eine ewige Gültigkeit erreicht haben, was allerdings einfach in ihrer Natur liegt und in 100 Jahren ganz andere und/oder erweiterte Theorien aktuell sind.

Mal abgesehen davon, dass Deine Aussagen zu Theorien Käse sind: Bab hat von gesichertem Wissen gesprochen und eben nicht von wissenschaftlichen Theorien. Immer gut, wenn man Bescheid über das weiß, was man kritisiert, gell? Weihnachtsfreu

__________________
--
Dinge zu bezweifeln, die ganz ohne weitere Untersuchung jetzt geglaubt werden, das ist die Hauptsache überall.
Georg Christoph Lichtenberg

02.12.2011 11:20 Danny ist offline E-Mail an Danny senden Beiträge von Danny suchen Nehmen Sie Danny in Ihre Freundesliste auf
Nik Nik ist männlich
Nexialist


images/avatars/avatar-2944.jpg

Dabei seit: 18.01.2005
Beiträge: 4.652
Herkunft: Tarn Vedra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Danny
Mal abgesehen davon, dass Deine Aussagen zu Theorien Käse sind: Bab hat von gesichertem Wissen gesprochen und eben nicht von wissenschaftlichen Theorien. Immer gut, wenn man Bescheid über das weiß, was man kritisiert, gell? Weihnachtsfreu


Was war denn vor 100 Jahren gesichertes Wissen und was ist heute noch davon übrig? Und was ist heute gesichertes Wissen und was meinst du welche Gültigkeit das später haben wird, wenn man statt 1% zB 10% von Allem kennt? Das es notwendig ist diesen Schritt trotz allen Widrigeiten zu tun steht natürlich außer Frage und alles unterliegt der Veränderung, auch die Wissenschaft.

__________________


Der Charakter eines Menschen lässt sich leicht daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.

unbekannt

02.12.2011 11:36 Nik ist offline E-Mail an Nik senden Beiträge von Nik suchen Nehmen Sie Nik in Ihre Freundesliste auf
Szooth Szooth ist männlich
Allwissender


images/avatars/avatar-2708.jpg

Dabei seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.135

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dann möge er gesichertes Wissen mal definieren. Viel Erfolg !

Ein Beispiel für gesichertes Wissen würde es aber auch tun, und zwar so gewählt, dass es eine Opposition zu einem der hier kritisierten Punkte bildet.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Szooth: 02.12.2011 11:43.

02.12.2011 11:38 Szooth ist offline E-Mail an Szooth senden Beiträge von Szooth suchen Nehmen Sie Szooth in Ihre Freundesliste auf
Nik Nik ist männlich
Nexialist


images/avatars/avatar-2944.jpg

Dabei seit: 18.01.2005
Beiträge: 4.652
Herkunft: Tarn Vedra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also mal so frei von der Leber weg würde ich sagen, ist gesichertes Wissen, das worin sich alle wissenschaftlich einig sind bis die Theorie widerlegt wurde.

__________________


Der Charakter eines Menschen lässt sich leicht daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.

unbekannt

02.12.2011 11:44 Nik ist offline E-Mail an Nik senden Beiträge von Nik suchen Nehmen Sie Nik in Ihre Freundesliste auf
Szooth Szooth ist männlich
Allwissender


images/avatars/avatar-2708.jpg

Dabei seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.135

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nee, das dann ja ist eine Theorie (gewesen) ?!

War auch eher an Bab gerichtet, der ja den Begriff ins Spiel gebracht hat.

Ich jedenfalls habe es so verstanden, dass er damit zum Ausdruck bringen will, dass "gesichertes Wissen" sogar noch "sicherer" als bloßes "Wissen" sei. Und da bereits "Wissen" ein äußerst schwieriger Begriff ist, und (je nach zugrunde liegender Wahrheitstheorie) alles andere als "gesichert" ist..wäre ich doch sehr gespannt, was er dann unter "gesichertem Wissen" versteht...deshalb frage ich ja nach einem konkreten Beispiel, wo "gesichertes Wissen" einen Widerspruch zu einem der hier thematisierten "fringe claims" bildet.
02.12.2011 11:48 Szooth ist offline E-Mail an Szooth senden Beiträge von Szooth suchen Nehmen Sie Szooth in Ihre Freundesliste auf
Danny Danny ist männlich
alien.de Süchtig


images/avatars/avatar-1804.gif

Dabei seit: 08.08.2006
Beiträge: 1.742
Erstmalige Anmeldung: 08.03.2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Nik
Also mal so frei von der Leber weg würde ich sagen, ist gesichertes Wissen, das worin sich alle wissenschaftlich einig sind bis die Theorie widerlegt wurde.

Nä, passt net. Gesichertes Wissen ist z.B. das, was wissenschaftliche Beobachtungen oder Studien ergeben. Gesichertes Wissen ist, dass Rauchen Krebs verursacht, oder dass es Planeten jenseits unseres Planetensystems gibt.
Um welches gesicherte Wissen es hier gehen soll, weiß ich jetzt net, hab nämlich auf die Schnelle keinen vernünftig dastehenden "fringe claim" gefunden. Aber solche Claims mal zu sammeln, sauber hinzuschreiben und zu versuchen, gesichertes Wissen dem gegenüberzustellen -- oder auch zu sagen, dazu gibt es halt noch kein gesichertes Wissen, wär durchaus interessant.

__________________
--
Dinge zu bezweifeln, die ganz ohne weitere Untersuchung jetzt geglaubt werden, das ist die Hauptsache überall.
Georg Christoph Lichtenberg

02.12.2011 11:55 Danny ist offline E-Mail an Danny senden Beiträge von Danny suchen Nehmen Sie Danny in Ihre Freundesliste auf
Infokrieger Infokrieger ist männlich
Verschwörungstheoretiker


images/avatars/avatar-2657.jpg

Dabei seit: 02.11.2011
Beiträge: 236
Herkunft: Erde

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja,gesichertes Wissen und dann mit Wissenschaftler,sprich anderen Personen zu kommen ist aber auch nicht Authentisch!Man kann sich doch erst sicher sein,wenn man etwas selbst sieht,oda selbst einen Beweis erbracht hat,das etwas so ist,wie es ist,oda?

Klar,Wissenschaftler werden durch Technologie schon einen Beweis haben das es außerhalb unseres Sonnensystems Planeten gibt,aber ich selbst habe diesen Beweis nicht am eigenen Leib erfahren,gesehen,usw,also darf ich es in Frage stellen????

Lg

__________________
Zi-gong sprach: ‚Was man mir nicht antun soll, das will auch ich anderen Menschen nicht antun.
02.12.2011 12:28 Infokrieger ist offline Homepage von Infokrieger Beiträge von Infokrieger suchen Nehmen Sie Infokrieger in Ihre Freundesliste auf
Danny Danny ist männlich
alien.de Süchtig


images/avatars/avatar-1804.gif

Dabei seit: 08.08.2006
Beiträge: 1.742
Erstmalige Anmeldung: 08.03.2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Selbst sehen und Beweise erbringen, ganz genau. Gesichertes Wissen ist nachprüfbar. Die Nachweismethoden für extrasolare Planeten sind erlernbar, es sind Beobachtungen, Messungen und Berechnungen, die jeder auch machen kann, wenn er sich da einarbeitet. Die Erarbeitung gesicherten Wissens im Rahmen der Wissenschaft ist transparent. Du kannst es in dann Frage stellen, wenn Du die Methoden zu seiner Erlangung selbst nachvollzogen, aber andere Ergebnisse bekommen hast. Auch das ist in der Wissenschaft üblich. Ohne das aber machste Dich nur zum Max, mehr net...

__________________
--
Dinge zu bezweifeln, die ganz ohne weitere Untersuchung jetzt geglaubt werden, das ist die Hauptsache überall.
Georg Christoph Lichtenberg

02.12.2011 12:35 Danny ist offline E-Mail an Danny senden Beiträge von Danny suchen Nehmen Sie Danny in Ihre Freundesliste auf
Pertti
Gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-2661.jpg

Dabei seit: 19.03.2006
Beiträge: 9.889
Herkunft: Berliini, Saksa

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dabei ist das doch so einfach!

Daß Rauchen Krebs verursacht, ist recht eigentlich kein gesichertes Wissen. Daß Rauchen mit der Bildung von (bestimmten Arten von) Krebs zusammenhängt, das ist gesichertes Wissen. Das ist nämlich die schlichte Empirie. Daß Rauchen den Krebs vewrursacht, ist dann die "Theorie" dazu.

OK, ne richtige Theorie würde nicht nur sagen, daß, sondern auch wie Rauchen den Krebs verursacht. Das bloße Behaupten der Ursache ist dagegen so allgemein, daß man es im weiteren Sinne auch als "gesichertes Wissen" bezeichnen kann. So wie mit der Gravitation. Sei es nun Newtons Gravitation, sei es Einsteins, sei es eine künftige Theorie, die können zwar immer wieder durch die nächstbessere ersetzt werden, aber an dem "es gibt eine Kraft, die die sichtbare Anziehung auslöst" kommt man nie wieder vorbei. "Gesichertes Wissen" also, obwohl es wie "Rauchen verursacht Krebs" eigentlich "nur Theorie" ist.

Es geht aber sogar noch weiter mit dem "gesicherten Wissen". Klar ist Newtons Gravitation ad acta gelegt und von Einsteins ersetzt worden. Aber: Einsteins Theorie mußte nicht nur aufzeigen, wieso Newtons Theorie "falsch" ist, sondern ebenso, wieso sie "richtig" war - und noch ist. Denn naturwissenschaftlich gesehen ist eine Theorie erst dann eine Theorie, wenn sie (unter anderem) zeigen kann, daß ihre Behauptung sich mit der Realität deckt. Mit Newton können wir noch immer Schüler in Mathe verzweifeln lassen mit einem "Fahrer A fährt mit seinem Auto von Aachen nach Zwickau mit Pi kmh. Ihm entgegen kommt ein Ufo mit 1/10 c, gestartet um 5 vor 12 von hinterm Mond gleich links. Wann krachen die zusammen?" - Wie sollte also eine abgelegte und damit "falsche" Theorie etwas anderes sein als "gesichertes Wissen"? Verdammt, selbst das epizyklische Planetenmodell ist "richtig", da man damit selbst nach Galileis Tod die Planetenstände besser voraussagen konnte als mit Galilei. Vor allem, weil die Planeten sich sogar tatsächlich epizyklisch um die Erde bewegen. Nur daß der "Zykel", um den die Planeten "epi" sind, nicht je auf der Planeten"sphäre" liegt, sondern stets die Sonne ist, die die Erde "umkreist".

Wir haben also "gesichertes Wissen". Einmal die Empirie schlechthin (Rauchen und Krebs hängen zusammen). Dann die "Grundlage einer jeden Theorie", die unbestreitbare "Wahrheit" der Empirie (Rauchen verursacht Krebs), und dann selbst die zeitlich begrenzte, künftig sogar abgeschaffte Theorie (der beschriebene Mechanismus, wie Rauch von Giftstoffen zu Krebsbildung führt, selbst wenn der "wirkliche Mechanismus" noch weit komplizierter ist). Und selbst die dritte Form ist letztlich nur "Empirie", da sie ja nur "recht hat", weil sie sich an der Realität empirisch prüfen lassen kann.

Wir haben einen Sack voll "gesichertes Wissen", und es dürfte irgendwas von 9x Prozent aller wissenschaftlicher Erkenntnis umfassen.

Pertti

__________________
"Wenn jetzt noch sämtliche Religionen verboten werden, bin ich absolut zufrieden."
02.12.2011 13:06 Pertti ist offline E-Mail an Pertti senden Beiträge von Pertti suchen Nehmen Sie Pertti in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
ALIEN.DE - Forum » Verschwörungen und Geheimgesellschaften » Verschwörungstheorien » Thrive - What on earth will it take (deutsch) youtube

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH