Archiv für die Kategorie „UFO-Sichtungen“

Kontroverse um gewaltiges “UFO” in Sonnennähe

Samstag, 28. April 2012

Washington/ USA – Immer wieder sorgen die nahezu in Echtzeit zur Erde übertragenen und von der NASA online veröffentlichten Aufnahmen der Weltraum-Sonnenobservatorien “Solar Dynamics Observatory” (SDO) und “Solar and Heliospheric Observatory” (SOHO) aufgrund ungewöhnlicher Bilddetails für kontroverse Diskussionen darüber, was diese Strukturen darstellen (…wir berichteten, s. Links). So auch im aktuellen Fall eines auf den ersten Blick ebenso gewaltig wie künstlich erscheinenden “Objekts”, das am 24. April 2012 vom SOHO in Sonnennähe aufgenommen wurde.

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo…ges-ufo-in.html

Seltsames Objekt über Mexico

Montag, 19. Dezember 2011

Folgendes seltsames Objekt flog im November über Mexico und wurde am 10.11.2011 auf YouTube hochgeladen.
Vielleicht versteht einer von euch was dort geredet wird, es gibt nämlich sonst keine Info zum Video.

Video: http://www.para-news.de/index.php?/archi…ber-Mexico.html

Dreieckiges Flugobjekt sucht Black Country heim: UFO oder geheimes Militärflugzeug?

Donnerstag, 15. Dezember 2011

In dem Ballungsgebiet Black Country, nahe Birmingham, kam es unlängst zu einer Sichtung eines mysteriösen Objekts. Der 52-jährige Augenzeuge, Gary Nock, war zu dem Zeitpunkt gerade auf einem Parkplatzes eines Pubs, in dem er mit seiner Familie Essen wollte.

Weiterhin beschreibt er das Objekt als schwarzes Dreieck, mit weißen Lichtern an jeder Ecke. Zudem bewegte es sich angeblich vollkommen lautlos fort. Ein Jet als Erklärung für das Objekt schließt er aus, da “kein Flugzeug diese Art von Licht besitzt”.

Weiterhin schließt der Augenzeuge auch ein gewöhnliches Militärflugzeug als Erklärung aus, sondern mutmaßt vielmehr, dass es sich um ein experimentelle Militärflugzeug handeln könnte.

http://www.expressandstar.com/news/2011/…appears-in-sky/

Zwei neue Sichtungen

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Helles Licht über Frammersbach

Fall-Nr.: 20111202 A
02.12.2011, 18:30 MEZ, 97833 Frammersbach

Der 45-jährige anonyme Zeuge beobachtete ein Licht, das wie ein Stern in nördlicher Richtung über einem Berg aufging, stehenblieb und nach kurzer Zeit um ein Vielfaches heller und größer wurde. Nach einiger Zeit ging die Helligkeit wieder bis zur Ursprungsgröße zurück und es verschwand schlagartig.

Fliegendes Dreieck über Rostock

Fall-Nr.: 20111129 A
29.11.2011, 21:15 MEZ, 18055 Rostock

Der 33-jährige Zeuge beobachtete für etwa fünf Sekunden ein „regelmäßiges, flaches Dreieck mit 3 in den Ecken befindlichen, gedämpft leuchtenden Lichtern“, das „eher tief“, lautlos und schnell in nördliche Richtung flog.

Quelle: http://www.ufo-forschung.de/aktuelles

Sichtungsberichte – Triangle Ufos

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Am 5. Januar 2000, wollen Polizisten und Bürger von St. Clair County im südlichen Illinois ein großes, dreieckiges unidentifiziertes Flugobjekt gesehen haben. Leute von Highland bis Millstadt sagen, dass sie das Objekt gesehen haben, und alle beschrieben es als ein großes dickes schwebendes Dreieck. Dennoch gab es außer einer verschwommenen Polaroidaufnahme keine Photos oder Videos, um die Augenzeugenberichte zu bestätigen.

Die Luftwaffenbasis “Scott Air Force base” ist unter der angeblichen Flugrute des UFOs, sodass die wahrscheinlichste Erklärung der berichteten Sichtungen diejenige der “Militärübung” war. Leider war an jenem Abend die Start- und Landebahn genauso geschlossen wie der Tower, und das Militär sagte, dass an jenem Abend keine Flugaktivitäten stattgefunden haben.

Beachten sie auch, dass im Video der Beamte sagt, dass das lautlose Driecksufo aus dem Jahre 2000 versuchte, den Sternenhimmel von oben nach unten zu projizieren, um sich zu tarnen. Genau das ich einen der Zeugen der Phoenixlichter von 1997 auf Art Bell über das wuchtige schwarze Drieck sagen hörte. Das ist keine seltene, vereinzelt auftretende Sache. Hier eine Landkarte der UFO-Sichtungen:

Die Landkarte zeigt orte der Sichtungen des fliegenden Dreiecks und die Nähe zu Städten und Interstate Highways, basierend auf Datenbankvergleich.

Während der Folgejahre (2000-2004) gingen bei der NIDS hunderte von Berichten von Leuten aus den USA und Kanada ein, die über große dreieckige Flugobjekte berichteten, die oft lautlos waren und oft sehr niedrig und langsam flogen. In vielen Fällen waren die Objekte hell erleuchtet. Es gibt auch NIDS-Akten über Berichte von fliegenden Dreiecken aus entlegenen Gegenden.

Mitte 2004, ging NIDS ihre Datenbank, die die Orte der Dreiecksufosichtungen in den USA enthält. Die Dreieckssichtungen kommen hauptsächlich nahe Ballungsgebieten vor, sowie Interstate Highways, mit Sichtungsschwerpunkten an beiden Küsten.

NIDS hat fast 400 separate Sichtungen von Dreiecks-/Bumerang-/ und Keilförmigen Objekten zusammengetragen. Viele dieser Objekte sind hell erleuchtet, fliegen tief und und fliegen unerwartet langsam.

In früheren Berichten, unterstrich NIDS eine vage Korrelation zwischen Sichtungsberichten von Dreiecken und den Örtlichkeiten von Air Mobility Command- und Air Force Materiel Command-Basen in den USA.

Wie eine “Enttarnung” bei Star Trek.

Geht man nach den Bodenbeobachtern, sind die Eigenschaften der Dreiecke in der Tat erstaunlich.

So Beinhaltet die Studie der NIDS die Beobachtung einer Person aus Port Washington (Wisconsin), die ein großes Objakt sah, dass in einer niedrigen Höhe von 500 Fuß ihr Haus im Oktober 1998 überflog. Ihre Betrachtung des klaren Nachthimmels wurde jäh unterbrochen, als das Objekt in ihr Sichtfeld kam.

“Plötzlich kam diese Monstruosität aus ‘heiterem Himmel’, genau wie bei Star Trek eine ‘Enttarnung’, kein Witz…so still, dass ich es nicht glauben konnte, und so groß…kaum 500 feet oder so über mir, und groß genug, um mein Sichtfeld zu versperren,” sagte die Person.

Nach Adam Riese – laut Zeugen – wäre das Objekt etwa 200 Fuß breit und 250 Fuß lang gewesen.

http://xenophilius.wordpress.com/2008/09…lice-witnesses/

UFO-Datenbank: Sichtungsaufkommen in Deutschland steigt

Dienstag, 27. September 2011

Offizielle Mitteilung der UFO-Datenbank

Sichtungsaufkommen in Deutschland steigt an

Datum: 26.09.2011

Seit einiger Zeit steigt das Sichtungsaufkommen in Deutschland wieder an. Nach der Mega-Sichtungswelle von 2007 – 2009, die größtenteils auf Modell-Heißluftballons zurückzuführen war, beruhigte sich das Meldeaufkommen wieder. Im Jahre 2011 lässt sich seit etwa Mai beobachten, wie die Zahl der gemeldeten UFO-Sichtungsberichte wieder ansteigt. So wurden bislang 156 Sichtungen über das öffentliche Meldeformular abgegeben, 2010 waren es 90, 2009 152 und in 2008 312. Somit liegt im Jahr 2011 die Zahl der gemeldeten Sichtungen erstmals seit 3 Jahren wieder über der Vorjahreszahl. Dabei muss man auch feststellen, dass die Sichtungsberichte wieder vermehrt aus Österreich und der Schweiz kommen. Der Löwenanteil entsteht jedoch in Deutschland. Alldies zeigt, das UFO-Thema ist nicht tot, die Menschen schauen weiterhin in den Himmel und es werden auch weiterhin Dinge beobachtet, die manch Mensch nicht kennt. Und das ist auch gut so!

http://www.ufo-und-alienforum.de/thread.php?postid=345183#post345183

Gab es im März ein sibirisches Roswell?

Dienstag, 21. Juni 2011

Zwei Videos kursieren seit einigen Tagen im Internet und sorgen bei den Ufologen wie auch bei den Skeptikern für allerhand Gesprächsstoff. Für die einen ist es eine große Vertuschungsaktion der russischen Behörden, für die anderen eine Aktion von ein paar Spaßvögeln. Für beide Lager ist der Fall damit bereits abgeschlossen.
Das erste Video eines Amateurfilmers aus dem sibirischen Irkutsk soll angeblich zeigen, wie ein russischer Militärhubschrauber ein abgestürztes UFO abtransportiert. Das UFO soll im März 2011 nahe Irkutsk abgestürzt sein. Das behaupten zumindest einige Ufologen.

http://www.fgk.org/?p=4407

Polizei von Wales veröffentlicht UFO-Sichtungsberichte

Dienstag, 12. April 2011

Die Polizei von Wales hat Einzelheiten über UFO-Sichtungen aus Nord- und West-Wales der letzten 10 Jahre veröffentlicht. Insgesamt 33 Berichte über seltsame Flugobjekte gingen seit 2002 bei der Polizei von Nord-Wales und Dyfed-Powys ein. Allein ein Drittel davon im Jahr 2009.

http://www.exopolitik.org/wissen/zeitges…-ufo-sichtungen

Internationaler Flughafen von Oslo wegen UFO-Alarm gesperrt

Montag, 28. März 2011

Oslo/ Norwegen – Ein sowohl von Piloten gesichtetes als auch vom Radar geortetes unidentifiziertes Flugobjekt ( UFO ) hat am Nachmittag des 24. März 2011 zur zeitweisen Sperrung des internationalen Flughafens Oslo-Gardermoen geführt. Bis heute rätseln die Verantwortlichen, um was es sich gehandelt haben könnte.

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/03/internationaler-flughafen-von-oslo.html

Großbritannien: UFO über Oxfordshire gefilmt

Donnerstag, 24. März 2011

Das beigefügte Video soll ein UFO (Unbekanntes Flugobjekt) zeigen, das im britischen Oxfordshire gefilmt wurde. Die Aufnahme entstand am 12. 2. 2011, weitere Angaben wurden nicht genannt.

http://www.shortnews.de/id/884099/Grossbritannien-UFO-ueber-Oxfordshire-gefilmt